Paul McCartney 80. Geburtstag

Paul, der Melodienträumer

Paul McCartney, der mit den Beatles der Popmusik für alle Zeiten den Ton vorgab, sich aber stets weiterentwickelt hat, wird 80 Jahre alt.

Paul McCartney im Jahr 1968. In unserer Bildergalerie finden Sie viele Bilder aus der langen Karriere McCartneys bei den Beatles, den Wings und solo.

© imago/Zuma/Keystone

Paul McCartney im Jahr 1968. In unserer Bildergalerie finden Sie viele Bilder aus der langen Karriere McCartneys bei den Beatles, den Wings und solo.

Von Gunther Reinhardt

An einem Morgen des Jahres 1965 erwacht der genialste Melodienerfinder der Welt mit einer Melodie im Kopf. Diese ist so schön, dass er erst gar nicht glauben will, dass er sie sich gerade erträumt hat. Doch weder der allwissende Musikproduzent George Martin noch John Lennon, mit dem der Melodienmann damals in einer Band namens The Beatles spielt, haben diese sanft-melancholische Weise schon einmal gehört. Und so macht der Melodienträumer daraus eine Ballade, nimmt sie begleitet von einem Streichquartett auf und gibt ihr den Namen „Yesterday“.

„Yesterday“ ist der meistgespielte Song überhaupt

Tatsächlich kommen einem die frühen Jahre der Beatles heute wie märchenhafte Zeiten vor. Inzwischen wurde kein Song häufiger gespielt als Paul McCartneys „Yesterday“, keine Band hat jemals so viele Alben verkauft wie die Beatles (die Plattenfirma spricht von mehr als einer Milliarde Tonträgern), und Paul McCartney, der an diesem Samstag 80 Jahre alt wird, hat sich Hunderte weitere Erfolgsmelodien erträumt.

Das Œuvre, das er zwischen 1960 und 1970 mit den Beatles veröffentlicht, überstrahlt zwar alles, was der Mann, der am 18. Juni 1942 in Liverpool zur Welt kommt, später veröffentlicht. Aber auch für die Wings, die er später mit seiner ersten Ehefrau Linda gründet, schreibt er Hit auf Hit. In seinen Solowerken gibt er sich derweil gerne wunderbar experimentierfreudig (wie zuletzt auf dem 2020 erschienen Album „McCartney III“) und widersetzt sich grandios allen Alterungsprozessen, indem er stets nach vorne schaut – und eben nicht wie in jenem wunderschönen Song namens „Yesterday“ sentimental am Gestern klebt.

1963: Paul McCartney (rechts) mit John Lennon

© imago images/LFI

1963: Paul McCartney (rechts) mit John Lennon

1964: Paul McCartney feiert seinen 22. Geburtstag

© imago/ZUMA/Keystone

1964: Paul McCartney feiert seinen 22. Geburtstag

1964: Paul McCartney

© imago/Prod.DB

1964: Paul McCartney

1964: Paul McCartney (links) und George Harrison

© imago/ZUMA Wire

1964: Paul McCartney (links) und George Harrison

1964: Die Beatles in dem Film „A Hard Day’s Night“

© imago/Mary Evans

1964: Die Beatles in dem Film „A Hard Day’s Night“

1965: Die Beatles in „Help“

© imago images/Everett Collection

1965: Die Beatles in „Help“

1965: Die Beatles in New York

© imago/ZUMA/Keystone

1965: Die Beatles in New York

1965: Paul McCartney in dem Film „Help“

© imago/Everett Collection

1965: Paul McCartney in dem Film „Help“

1965: Die Beatles in New York

© imago/ZUMA/Keystone

1965: Die Beatles in New York

1966: Die Beatles am Strand

© imago images/Mary Evans

1966: Die Beatles am Strand

1967: Die Beatles

© imago/Mary Evans

1967: Die Beatles

1968: Die Beatles als Trickfilmfiguren in „Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band“

© imago/Everett Collection

1968: Die Beatles als Trickfilmfiguren in „Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band“

1970: Paul McCartney mit Ehefrau Linda

© imago/United Archives International

1970: Paul McCartney mit Ehefrau Linda

1990: Paul McCartney bei einem Konzert der Wings

© imago/ZUMA Wire

1990: Paul McCartney bei einem Konzert der Wings

2022: Paul McCartney bei einem Konzert im Mai in Florida

© IMAGO/UPI Photo/JOE MARINO

2022: Paul McCartney bei einem Konzert im Mai in Florida

Zum Artikel

Erstellt:
17. Juni 2022, 15:14 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen