Heidi Klum in der Kritik

Rezo attackiert „Germany’s next Topmodel“

Eine frühere Kandidatin von „Germany’s next Top Model“ erhebt Vorwürfe, eine aktuelle geht vor dem Finale – und der Youtuber Rezo zieht in einem Video eine erschreckende Bilanz.

Rezo hat sich „Germany’s netx Top Model“ vorgenommen.

© Youtube/Rezo

Rezo hat sich „Germany’s netx Top Model“ vorgenommen.

Von Bernd Haasis

Der Youtuber und Influencer Rezo ist überzeugt: Nirgendwo sonst würde toleriert, was sich in Heidi Klums Pro7-TV-Show „Germany’s next Top Model“ (GNTM) abspielt. Rezo hat schon die CDU und Teile der Medienlandschaft in gut recherchierten Videos an den Pranger gestellt. Nun analysiert er GNTM und findet „Körperverletzung, Missbrauch, Mobbing, Manipulation und Falschdarstellung“. GNTM sei „toxisch und schädlich“, sagt Rezo und fragt, „wieso diese Sendung noch nicht abgesetzt wurde.“

Pro7 droht mit „juristischen Schritten“

Überhaupt kam es knüppeldick für Heidi Klum vor dem 17. GNTM-Finale am 26. Mai. Die aktuelle Top 20-Kandidatin Jasmin hatte angekündigt, nicht an der Finalshow teilnehmen zu wollen. Die Ex-Kandidatin Lijana, die 2020 vorzeitig ausstieg, erklärte in einem Video, in der Sendung werde gezielt Streit geschürt und manipuliert. Tina Land, Sprecherin von „GNTM“, wies Lijanas Vorwürfe zurück. Sie lenkte die Aufmerksamkeit darauf, dass der Vertrag die Kandidatinnen verpflichte, auch hinterher nicht über die Produktionsbedingungen zu sprechen: „ProSieben prüft juristische Schritte“.

Rezo sagt, er habe in allen Staffeln Belege gefunden

Was aber ist dran an den Vorwürfen? Rezo sagt, er habe in allen Staffeln Belege gefunden. Er zeigt, wie Mädchen unter Druck gesetzt werden, „sich fürs Pro7-Publikum zu sexualisieren und auszuziehen“, obwohl „sie sich sichtlich unwohl dabei fühlen“. Er zeigt Minderjährige, die sich vor der Kamera fast nackt mit einem fast nackten Mann „vergnügen“ (Klum) sollen, und kritisiert werden, wenn ihnen der Ekel anzusehen ist – und wie man bei öffentlichen Shootings einkalkuliere, dass Bilder ins Netz geraten und „man Drama“ bekomme.

Aus dem Zusammenhang gerissene Zitate, Bodyshaming, künstlicher Stress, Foto-Shootings nackt bei Kälte, verschleppte Behandlungen – Rezo zeichnet ein erschreckendes Bild. „Heidi lügt die Mädels an“, sagt er, und die Bilder legen es nahe. Er zeigt auch, wie Klums Mitarbeiter „Zwietracht säen“ und Konflikte aktiv in Gang setzen, wo keine waren.

Befördert GNTM Magersucht?

Lijana sagt, ihr seien vor einem Walk „die Füße eingecremt“ worden, sie habe dann keinen Halt in den Schuhen gehabt. Rezo findet dafür Hinweise. Am Ende zitiert er Studien; eine deutet darauf hin, das GNTM einen negativen Effekt auf Magersüchtige haben kann.

Klums Hauptargument bisher: Kein Mädchen werde gezwungen. Vor allem wegen der minderjährigen Kandidatinnen könnte sie nun ernsthaft in Erklärungsnot kommen.

Zum Artikel

Erstellt:
26. Mai 2022, 15:34 Uhr
Aktualisiert:
26. Mai 2022, 16:23 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen