Neue Show in der ARD

Vanessa Mai tanzt mit der Schlange

Neben einer Dokuserie hat Schlagersängerin Vanessa Mai nun auch eine eigene Gameshow in der ARD-Mediathek. Was sie dort erwartet, weiß sie selbst nicht.

Vanessa Mai hat eine eigene Show – oder doch nicht?

© dpa/Jens Kalaene

Vanessa Mai hat eine eigene Show – oder doch nicht?

Von Carolin Klinger

Vanessa Mai ist mit Schlagern bekannt geworden – doch darauf will sich die aus Backnang stammende Sängerin nicht beschränken. Sie versuchte sich bereits als Schauspielerin an der Seite von Axel Prahl in dem Film „Nur mit Dir zusammen“ und moderiert seit 2020 die Onlineshow „On Mai Way“ auf dem Kanal SWR Schlager. Auch eine dreiteilige ARD-Dokuserie („Mai Time is now“) begleitet die Sängerin beruflich und privat.

Nun kommt noch eine Gameshow dazu, von der Vanessa Mai selbst sagt, dass die Zuschauer und Zuschauerinnen so etwas noch nie gesehen hätten. Denn in „Not Mai Show“ – nein, die Wortspiele mit dem Namen der Sängerin sind offenbar noch nicht ausgereizt – spielt Vanessa Mai gegen die Künstliche Intelligenz ihres interaktiven Studios. Obwohl sie die Gastgeberin ist, weiß sie also selbst nicht genau, was sie erwartet. Ebenso wenig wie ihr erster Gast Sänger-Kollege Tim Bendzko. Fest steht nur, dass die beiden am Ende der Sendung gemeinsam einen Song performen. Wie der gemeinsame Auftritt aussehen wird – ob mit Gospelchor oder Cheerleadern beispielsweise – hängt davon ab, wie die Musiker sich bei verschiedenen Spielen schlagen. Dabei findet nicht nur Tim Bendzko die vermeintlichen Strafen für verlorene Spiele alles andere als schlimm. „Lass uns das Bällebad nehmen“, ruft der 37-Jährige beispielsweise voller Begeisterung, als eine der Strafen erklärt wird.

So neu, wie Vanessa Mai es ankündigt, ist das Konzept der Sendung keineswegs – denkt man nur an die RTL-Show „Denn sie wissen nicht, was passiert“ mit Barbara Schöneberger, Günther Jauch und Thomas Gottschalk. Sehr viel harmloser kommen allerdings die Spiele daher, bei denen sich Vanessa Mai und Tim Bendzko beweisen müssen. Lieder gurgeln, pantomimisch Songtitel nachstellen oder sich bei Twister verrenken – so etwas hat man wohl schon mal gesehen. Aufgelockert wird die Show von Tim Bendzko, der offen zugibt, dass TikTok nicht seine Welt ist, und auch sonst einen angenehm ruhigen Gegenpol zu der aufgedrehten Vanessa Mai bildet. Ob sie die Spiele gewinnen oder verlieren, ist letztlich auch egal – gesungen wird zum großen Finale in jedem Fall.

„Not Mai Show“ läuft ab sofort in der ARD-Mediathek.

Zum Artikel

Erstellt:
29. November 2022, 10:42 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen