Tödlicher Unfall bei Geislingen

18-jähriger Autofahrer wird aus Oldtimer geschleudert

Ein junger Autofahrer ist mit seinem Oldtimer am frühen Dienstagmorgen auf der B10 bei Geislingen in den Gegenverkehr geraten – mit verheerenden Folgen.

Der 18-Jährige überlebte den Unfall nicht.

© SDMG/SDMG / Woelfl

Der 18-Jährige überlebte den Unfall nicht.

Von jor/dpa/lsw

Ein 18-jähriger Autofahrer ist bei einem Unfall bei Geislingen (Kreis Göppingen) aus seinem Wagen geschleudert worden und dabei ums Leben gekommen. Der Fahrer eines Oldtimers verlor am frühen Dienstagmorgen auf der Bundesstraße 10 von Eislingen kommend in Richtung Ulm mit überhöhter Geschwindigkeit in einer Kurve die Kontrolle und schleuderte in den Gegenverkehr, sagte ein Polizeisprecher am Dienstagmorgen. Dort kollidierte er mit einem Auto.

Der 18-Jährige, der nach Aussage des Sprechers wahrscheinlich nicht angeschnallt war, starb an der Unfallstelle. Der Fahrer des anderen Autos erlitt einen Schock und kam aber ansonsten unverletzt in ein Krankenhaus. Für die Bergungsarbeiten war die Bundesstraße voll gesperrt.

Zum Artikel

Erstellt:
1. August 2023, 07:20 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen