Armut in Deutschland

1,8 Millionen Kinder in Haushalten mit Grundsicherung

Rund 1,8 Millionen Kinder in Deutschland leben in einem Haushalt, der von der Grundsicherung für Arbeitssuchende lebt. Viele von ihnen leben in Alleinerziehenden-Familien, hieß es auf eine Anfrage der Linken.

1,8 Millionen Kinder müssen indirekt von Grundsicherung leben (Symbolbild).

1,8 Millionen Kinder müssen indirekt von Grundsicherung leben (Symbolbild).

Von red/kna

In Deutschland haben im November vergangenen Jahres rund 1,8 Millionen Kinder in einem Haushalt gelebt, der die Grundsicherung für Arbeitssuchende bezogen hat. Insgesamt 45 Prozent dieser Kinder lebten in Alleinerziehenden-Familien, teilte die Bundesregierung auf eine parlamentarische Anfrage der Linksfraktion mit, die am Mittwoch veröffentlicht wurde.

Die Zahl der erreichten Kinder im Kinderzuschlag habe sich von rund 762.000 im Juli 2021 auf rund 684.000 im Februar 2022 reduziert, hieß es weiter. Zudem geht aus der Antwort der Bundesregierung hervor, dass im Jahr 2020 knapp 540.000 Kinder und Jugendliche in Haushalten lebten, die Wohngeld bezogen haben, davon 122.000 in Alleinerziehenden-Familien. Für 838.000 Kinder und Jugendliche seien im September 2021 Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz gezahlt worden.

Zum Artikel

Erstellt:
7. April 2022, 13:31 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen