Energieplan der EU

300 Milliarden für Unabhängigkeit von russischer Energie

Die EU will unabhängiger von russischem Öl und Gas werden. Deshalb hat Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen einen Plan präsentiert. Das wird teuer.

Russischer Bohrturm nahe Nowy Urengoi: Noch sind einige EU-Länder, darunter Deutschland, von Energielieferungen aus Russland abhängig. (Archivbild)

© dpa/Claudia Thaler

Russischer Bohrturm nahe Nowy Urengoi: Noch sind einige EU-Länder, darunter Deutschland, von Energielieferungen aus Russland abhängig. (Archivbild)

Von red/dpa

Um unabhängig von russischer Energie zu werden, muss die Europäische Union nach Einschätzung der EU-Kommission bis 2030 bis zu 300 Milliarden Euro investieren. Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen präsentierte am Mittwoch einen Plan, um sich von fossilen Brennstoffen aus Russland zu lösen und die Energiewende zu beschleunigen.

Zum Artikel

Erstellt:
18. Mai 2022, 13:26 Uhr
Aktualisiert:
19. Mai 2022, 11:45 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen