Horb

500.000 Euro Schaden bei Brand in landwirtschaftlichem Betrieb

Am Montagabend ist es in Horb zu einem großen Brand gekommen. Zahlreiche Kräfte der Feuerwehr und des Rettungsdiensts waren noch bis in den frühen Dienstagmorgen hinein im Einsatz.

70 Kräfte der Feuerwehr rückten bei dem Einsatz aus. (Symbolbild)

© dpa/Marijan Murat

70 Kräfte der Feuerwehr rückten bei dem Einsatz aus. (Symbolbild)

Von red/dpa/lsw

Am Montagabend sind zwei Hallen eines landwirtschaftlichen Betriebs in Horb im Stadtteil Altheim in Brand geraten. Die Löscharbeiten dauerten bis zum frühen Dienstagmorgen an, wie die Polizei mitteilte. In einer Halle wurden sogenannte Hackschnitzel gelagert, in der anderen war eine Trocknungsanlage installiert. Der Schaden wurde auf 500 000 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand.

Insgesamt waren 70 Kräfte der Feuerwehr und des Rettungsdiensts waren bei dem Brand im Landkreis Freudenstadt im Einsatz. Warum der Brand ausgebrochen war, blieb vorerst unklar. Wegen der Rauchentwicklung waren Anwohner im Ortsteil gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Zum Artikel

Erstellt:
25. Juni 2024, 07:36 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen