Messerangriff in Mannheim

AfD-Politiker: Kandidat am Ohr und Bauch verletzt

Nachdem ein AfD-Politiker in Mannheim angegriffen wurde, äußerte sich die AfD-Fraktion im Gemeinderat Mannheim am Mittwochmorgen zu dem Vorfall.

Die AfD-Fraktion im Gemeinderat Mannheim äußerte sich am Mittwochmorgen.

© dpa/Rene Priebe

Die AfD-Fraktion im Gemeinderat Mannheim äußerte sich am Mittwochmorgen.

Von red/dpa/lsw

Der in Mannheim mit einem Messer verletzte AfD-Politiker ist nach Angaben aus der Gemeinderatsfraktion am Ohr und am Bauch getroffen worden. Wie Jörg Finkler von der AfD-Fraktion im Gemeinderat Mannheim berichtet, habe der Politiker vor dem Vorfall am Dienstagabend eine Veranstaltung des AfD-Kreisverbands besucht. Im Anschluss habe der 62-Jährige von weitem erkennen können, wie mehrere Personen Wahlplakate der AfD entfernt hätten - und habe sie zur Rede stellen wollen.

Finkler sagte, er sei selbst bis in die Morgenstunden bei dem verletzten Kandidaten im Krankenhaus gewesen, zusammen mit dessen Frau. Er sei mit dem Opfer befreundet, beide kandidierten für den Gemeinderat. Eine Polizeistreife habe den Verdächtigen in kürzester Zeit erfasst, weil sie in der Nähe gewesen sei und ein Bürger die 110 gewählt habe. Der verletzte Kandidat werde die Klinik wohl am Mittag verlassen.

Die Polizei hatte zunächst keine Angaben zu dem Vorfall gemacht. 

Zum Artikel

Erstellt:
5. Juni 2024, 11:54 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen