Nachgekocht vom Koch der Nationalmannschaft

Bulgur mit Tomate und Zucchini

Kochbücher gibt es viele. Ob sie wirklich etwas taugen, merkt man erst, wenn man daraus kocht. Heute im Test „Anton Schmaus kocht“, Koch der deutschen Nationalmannschaft.

Im Landhaus Feckl in Ehningen hat Anton Schmaus (rechts) gelernt, heute koch er in Sternerestaurants in Regensburg und für die deutsche Nationalmannschaft. Wie etwa unser Testgericht: Bulgur mit Tomate mit Zucchini.

© David Loftus/Südwest Verlag

Im Landhaus Feckl in Ehningen hat Anton Schmaus (rechts) gelernt, heute koch er in Sternerestaurants in Regensburg und für die deutsche Nationalmannschaft. Wie etwa unser Testgericht: Bulgur mit Tomate mit Zucchini.

Von Anja Wasserbäch

Eines vorweg: Anton Schmaus ist ein sehr guter Koch. Zwei seiner Restaurants in Regensburg haben einen Michelinstern, er kocht für die deutsche Nationalelf. Für Hobbyköche ist es bisweilen anspruchsvoll, avantgardistische Gerichte, die Schmaus im Storstad oder im Sticky Fingers kocht. Und in dieser Rubrik soll es stets um Essen gehen, das alltagstauglich ist. Das nicht unbedingt preisintensiv in Sachen Einkäufen ist. In seinem toll fotografierten Kochbuch „Anton Schmaus kocht“ (Südwest Verlag) geht er zurück zu seinen Anfängen in die Internatsküche und ins Landhaus Feckl in Ehningen. Nach Stationen in der Schweiz und Stockholm kocht sich Schmaus in Regensburg in die Herzen der Gäste. Seit 2017 ist er Koch der deutschen Nationalmannschaft. Das Testgericht, das wirklich simpel und sehr lecker ist, kocht er auch für die Fußballer.

Zutaten

BULGUR

250 g Bulgur

250 ml Gemüsefond

GEMÜSESAUCE

1 Knoblauchzehe

1 grüne Zucchini

1 gelbe Zucchini

1 rote Paprika

1 gelbe Paprika

etwas Olivenöl

Salz

frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

1 EL Tomatenmark

10 g frischer Rosmarin

10 g frischer Thymian

100 ml Tomatensaft

optional: Chiliflocken

ZUM ANRICHTEN

Salz

etwas Olivenöl

1 Spritzer Zitronensaft

nach Belieben ein paar Blätter Basilikum

Zubereitung

BULGUR

Den Bulgur mit dem aufgekochten Fond übergießen, mit einer Folie luftdicht verschließen und circa 10 bis 15 Minuten ziehen lassen.

GEMÜSESAUCE

Die Knoblauchzehe mit dem Messerrücken andrücken, die Zucchini in feine Würfel schneiden, die Paprika mithilfe eines Sparschälers schälen und anschließend ebenfalls fein würfeln. Dann die Paprika und die Knoblauchzehe bei milder Hitze in Olivenöl andünsten und nach circa 2 Minuten die Zucchiniwürfel hinzugeben.

Das Ganze mit Salz und Pfeffer würzen und mit Tomatenmark tomatisieren. Nun Rosmarin und Thymian dazugeben und mit Tomatensaft ablöschen.

Den Tomatensaft komplett einreduzieren lassen und dann das Gemüse mit Salz, Pfeffer und gegebenenfalls etwas Chili abschmecken.

ANRICHTEN

Den Bulgur zusammen mit dem Gemüse vermengen und nochmals mit Salz, Olivenöl und 1 Spritzer Zitronensaft abschmecken. Nach Belieben mit ein paar Basilikumblättchen garnieren.

Das neue Kochbuch

Anton Schmaus kocht (Südwest Verlag)

Die Zutaten für das wirklich simple Gericht.

© nja

Die Zutaten für das wirklich simple Gericht.

Den Bulgur mit dem aufgekochten Fond übergießen, mit einer Folie luftdicht verschließen und circa 10 bis 15 Minuten ziehen lassen.

© nja

Den Bulgur mit dem aufgekochten Fond übergießen, mit einer Folie luftdicht verschließen und circa 10 bis 15 Minuten ziehen lassen.

Die Knoblauchzehe mit dem Messerrücken andrücken, die Zucchini in feine Würfel schneiden, die Paprika mithilfe eines Sparschälers schälen und anschließend ebenfalls fein würfeln.

© nja

Die Knoblauchzehe mit dem Messerrücken andrücken, die Zucchini in feine Würfel schneiden, die Paprika mithilfe eines Sparschälers schälen und anschließend ebenfalls fein würfeln.

Dann die Paprika und die Knoblauchzehe bei milder Hitze in Olivenöl andünsten und nach circa 2 Minuten die Zucchiniwürfel hinzugeben.

© nja

Dann die Paprika und die Knoblauchzehe bei milder Hitze in Olivenöl andünsten und nach circa 2 Minuten die Zucchiniwürfel hinzugeben.

Das Ganze mit Salz und Pfeffer würzen und mit Tomatenmark tomatisieren.

© nja

Das Ganze mit Salz und Pfeffer würzen und mit Tomatenmark tomatisieren.

Nun Rosmarin und Thymian dazugeben und mit Tomatensaft ablöschen.

© nja

Nun Rosmarin und Thymian dazugeben und mit Tomatensaft ablöschen.

Den Tomatensaft komplett einreduzieren lassen und dann das Gemüse mit Salz, Pfeffer und gegebenenfalls etwas Chili abschmecken.

© nja

Den Tomatensaft komplett einreduzieren lassen und dann das Gemüse mit Salz, Pfeffer und gegebenenfalls etwas Chili abschmecken.

Den Bulgur zusammen mit dem Gemüse vermengen und nochmals mit Salz, Olivenöl und 1 Spritzer Zitronensaft abschmecken. Nach Belieben mit ein paar Basilikumblättchen garnieren.

© nja

Den Bulgur zusammen mit dem Gemüse vermengen und nochmals mit Salz, Olivenöl und 1 Spritzer Zitronensaft abschmecken. Nach Belieben mit ein paar Basilikumblättchen garnieren.

Fertig!

© nja

Fertig!

So sieht es bei Anton Schmaus aus.

© David Loftus/Südwest Verlag

So sieht es bei Anton Schmaus aus.

Anton Schmaus.

© David Loftus/Südwest Verlag

Anton Schmaus.

Zum Artikel

Erstellt:
16. November 2022, 09:11 Uhr
Aktualisiert:
16. November 2022, 12:08 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen