Österreich

Baggerfahrer stirbt bei Arbeiten an Hochwasser führendem Bach

Immer noch kämpfen Helfer gegen die verheerenden Überschwemmungen: Bei Arbeiten an einem Bach ist in Österreich ein 36-jähriger Mann ums Leben gekommen.

Auch in Österreich hat es Überschwemmungen gegeben.

© dpa/Erwin Scheriau

Auch in Österreich hat es Überschwemmungen gegeben.

Von red/dpa

Bei Arbeiten an einem Hochwasser führenden Bach ist in Österreich ein 36-jähriger Mann ums Leben gekommen. Wie die Polizei am Samstag berichtete, war der Baggerfahrer nahe Leoben dabei, das Bachbett auszubaggern. Der Bagger sei in Schräglage geraten und umgekippt. Der Fahrer wurde unter Wasser im Führerhaus eingeklemmt.Ein Arbeitskollege habe vergeblich versucht, ihn aus der Fahrerkabine zu retten. Erst ein weiterer Bagger konnte den Angaben zufolge das umgestürzte Gerät anheben. Der 36-Jährige sei reanimiert worden, dann aber am späten Freitagabend in einer Klinik gestorben. Mehrere Unwetter waren im Laufe des Freitags über Teile Österreichs gezogen. Rund 5000 Hektar landwirtschaftliche Kulturen seien von Starkregen und Hagel betroffen gewesen, so die Österreichische Hagelversicherung laut Nachrichtenagentur APA in einer ersten Einschätzung. Der Schaden werde auf 2,7 Millionen Euro geschätzt. 

Zum Artikel

Erstellt:
8. Juni 2024, 12:46 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen