Sandhausen im Rhein-Neckar-Kreis

Berauschter Mann schlägt auf seinen Hund ein

Ein Mann, der wohl unter Drogeneinfluss steht, schlägt auf einem Parkplatz bei Sandhausen auf seinen Hund ein und lässt erst von ihm ab, als Passanten eingreifen. Sein Tier ist der Mann erstmal los. Die Einzelheiten.

Der Mann schlug auf seinen Hund ein. (Symbolbild)

© dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Der Mann schlug auf seinen Hund ein. (Symbolbild)

Von Matthias Kapaun

Ein 46 Jahre alter, berauschter Mann soll am Freitagabend auf dem Rastplatz Hardtwald West bei Sandhausen im Rhein-Neckar-Kreis mehrfach auf seinen Hund eingeschlagen haben. Erst als Passanten dazwischen gingen, ließ der Mann von dem Tier ab.

Wie die Polizei mitteilt, meldeten Zeugen gegen 23.15 Uhr per Notruf, dass ein Mann auf dem Rastplatz auf seinen Hund einschlage. Passanten konnten den 46-Jährigen schließlich davon überzeugen, von seinem Hund abzulassen. Sie nahmen das Tier in ihre Obhut. Eine hinzugerufene Polizeistreife brachten den bereits apathisch wirkenden Hund und seinen Halter zu einer Polizeidienststelle. „Um das Wohl des Hundes zu gewährleisten wurde dieser beschlagnahmt und an die Tierrettung übergeben“, schreibt die Polizei in der Pressemitteilung.

Die Beamten stellten außerdem fest, dass der 46-Jährige wohl unter Drogeneinfluss stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Gegen den Hundebesitzer ergehen nun Anzeigen wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz und Fahren unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln.

Zum Artikel

Erstellt:
25. Juni 2022, 16:36 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen