Russische Invasion

Bericht: Weitere US-Waffenlieferungen treffen in Ukraine ein

Die USA haben laut Medienberichten weitere Waffen und Munition an die Ukraine geliefert. Die US-Hilfen für Kiew summieren sich inzwischen auf insgesamt rund 3,2 Milliarden Dollar.

Ukrainische Panzer bewegen sich auf einer Straße in einem Außenbezirk von Kiew.

Ukrainische Panzer bewegen sich auf einer Straße in einem Außenbezirk von Kiew.

Von dpa

Washington/Kiew (dpa) - Erste Teile des jüngsten Unterstützungspakets an Waffen und Munition aus den USA sind in der Ukraine eingetroffen. Das berichtete der TV-Sender CNN in der Nacht zu Sonntag unter Berufung auf einen Beamten im Weißen Haus.

Washington hatte Kiew am Mittwoch weitere Waffen und Munition im Wert von bis zu 800 Millionen Dollar (740 Millionen Euro) zugesagt - darunter auch Artillerie, gepanzerte Fahrzeuge und Hubschrauber.

Die neuen Lieferungen sollen die Ukraine demnach insbesondere angesichts des befürchteten russischen Großangriffs in der östlichen Donbass-Region unterstützen. Die US-Regierung hat der Ukraine seit Beginn des russischen Angriffskrieges Ende Februar damit bereits Waffen im Wert von 2,5 Milliarden US-Dollar zugesagt oder geliefert. Seit Anfang vergangenen Jahres summieren sich die US-Hilfen für Kiew so auf insgesamt rund 3,2 Milliarden Dollar.

Russland hatte wegen Waffenlieferungen an die Ukraine kürzlich Protestnoten an mehrere westliche Länder, darunter die USA, gesendet. Nach Angaben der US-Tageszeitung "Washington Post" warnte Moskau in dem Schreiben, dass solche Lieferungen "unvorhersehbare Folgen" haben könnten.

Zum Artikel

Erstellt:
17. April 2022, 06:08 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen