Deutschland

Bilder des Tages

Mit Hilfe von Augmented Reality wird auf der Spielwarenmesse im Zukunftsmuseum Nürnberg ein Klebetattoo auf der Hand sichtbar.

© Daniel Karmann/dpa

Mit Hilfe von Augmented Reality wird auf der Spielwarenmesse im Zukunftsmuseum Nürnberg ein Klebetattoo auf der Hand sichtbar.

Von dpa

Jelena Rybakina kämpft in Melbourne um ihren ersten Grand-Slam-Titel. 2022 gewann sie in Wimbleton.

© Dita Alangkara/AP/dpa

Jelena Rybakina kämpft in Melbourne um ihren ersten Grand-Slam-Titel. 2022 gewann sie in Wimbleton.

Ein junger Mann protestiert im Hafen von Kapstadt gegen das dort geplante Anlegen eines russischen Schiffes.

© Nardus Engelbrecht/AP/dpa

Ein junger Mann protestiert im Hafen von Kapstadt gegen das dort geplante Anlegen eines russischen Schiffes.

Eine sogenannte Inversionswetterlage bescherte den Gästen des Fichtelbergs in Oberwiesenthal auf 1215 Meter Höhe blauen Himmel und Sonnenschein, während sich das Tal mit Wolken füllt. Freier Blick auf den 1243 Meter hohen Keilberg auf tschechischer Seite.

© Hendrik Schmidt/dpa

Eine sogenannte Inversionswetterlage bescherte den Gästen des Fichtelbergs in Oberwiesenthal auf 1215 Meter Höhe blauen Himmel und Sonnenschein, während sich das Tal mit Wolken füllt. Freier Blick auf den 1243 Meter hohen Keilberg auf tschechischer Seite.

Große Klappe: Zwei Pelikane auf einem Steg in einem Teich im Tierpark Hagenbeck.

© Marcus Brandt/dpa

Große Klappe: Zwei Pelikane auf einem Steg in einem Teich im Tierpark Hagenbeck.

10, 9, 8...: Japan hat erfolgreich eine Rakete mit einem staatlichen Aufklärungssatelliten gestartet, der unter anderem Bewegungen in militärischen Anlagen in Nordkorea beobachten soll.

© Kyodo News/AP/dpa

10, 9, 8...: Japan hat erfolgreich eine Rakete mit einem staatlichen Aufklärungssatelliten gestartet, der unter anderem Bewegungen in militärischen Anlagen in Nordkorea beobachten soll.

Palästinenser liefern sich mit israelischen Streitkräften in Dschenin im Westjordanland eine Straßenschlacht. Zuvor kamen bei einem israelischen Militäreinsatz mehrere Menschen zu Tode.

© Ayman Nobani/dpa

Palästinenser liefern sich mit israelischen Streitkräften in Dschenin im Westjordanland eine Straßenschlacht. Zuvor kamen bei einem israelischen Militäreinsatz mehrere Menschen zu Tode.

Nicht ganz zu sehen: Tiefhängende Wolken verdecken die Spitze des Berliner Fernsehturms.

© Christoph Soeder/dpa

Nicht ganz zu sehen: Tiefhängende Wolken verdecken die Spitze des Berliner Fernsehturms.

In Reih und Glied: Soldaten der indischen paramilitärischen Streitkräfte während der Feierlichkeiten am Tag der Republik. Indien erreichte am 15.08.1947 die Unabhängigkeit, die Verfassung trat jedoch erst am 26.01.1950 in Kraft.

© Manish Swarup/AP/dpa

In Reih und Glied: Soldaten der indischen paramilitärischen Streitkräfte während der Feierlichkeiten am Tag der Republik. Indien erreichte am 15.08.1947 die Unabhängigkeit, die Verfassung trat jedoch erst am 26.01.1950 in Kraft.

Autofahrer kämpfen sich durch schneebedeckte Straßen im südkoreanischen Seosan. Laut Wetterbehörden wird es im Großraum Seoul und einigen zentralen Teilen des Landes weiter schneien.

© YNA/dpa

Autofahrer kämpfen sich durch schneebedeckte Straßen im südkoreanischen Seosan. Laut Wetterbehörden wird es im Großraum Seoul und einigen zentralen Teilen des Landes weiter schneien.

Bei Protesten im bolivianischen La Paz wird die Freilassung mehrerer Politiker gefordert. Der Oppositionsführer wurde wegen Beteiligung an einem mutmaßlichen Staatsstreich verhaftet.

© Radoslaw Czajkowski/dpa

Bei Protesten im bolivianischen La Paz wird die Freilassung mehrerer Politiker gefordert. Der Oppositionsführer wurde wegen Beteiligung an einem mutmaßlichen Staatsstreich verhaftet.

Begleitet von landesweiten Protesten begehen die Menschen in Down Under ihren umstrittenen Nationalfeiertag "Australia Day".

© Bianca De Marchi/AAP/dpa

Begleitet von landesweiten Protesten begehen die Menschen in Down Under ihren umstrittenen Nationalfeiertag "Australia Day".

Anwohner trauern um mindestens 260 Menschen, die vor vier Jahren wegen eines Dammbruchs im brasilianischen Brumadinho gestorben sind.

© Rodney Costa/dpa

Anwohner trauern um mindestens 260 Menschen, die vor vier Jahren wegen eines Dammbruchs im brasilianischen Brumadinho gestorben sind.

Einwohner von Brokstedt haben Blumen und Kerzen am Tatort der Messerattacke abgelegt. Bei dem Angriff wurden eine 17-Jährige und ein 19-Jähriger getötet.

© Marcus Brandt/dpa

Einwohner von Brokstedt haben Blumen und Kerzen am Tatort der Messerattacke abgelegt. Bei dem Angriff wurden eine 17-Jährige und ein 19-Jähriger getötet.

Zum Artikel

Erstellt:
26. Januar 2023, 00:26 Uhr
Aktualisiert:
26. Januar 2023, 21:07 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen