Großbritannien

Boris Johnson kündigt Veröffentlichung von Memoiren an

Er gilt als einer der umstrittensten Politiker unserer Zeit. Nun will der britische Ex-Premier Boris Johnson seine Sicht der Dinge in einem Buch darlegen. Finanziell hat sich das schon gelohnt.

Boris Johnson war 2022 von seinem Posten als Regierungschef zurückgetreten.

© Tayfun Salci/ZUMA Press Wire/dpa

Boris Johnson war 2022 von seinem Posten als Regierungschef zurückgetreten.

Von dpa

London - Der frühere britische Premierminister Boris Johnson will im Herbst seine Memoiren veröffentlichen. Das Buch mit dem Titel "Unleashed" (auf Deutsch etwa: "Entfesselt") werde ehrlich und ungeschminkt sein und tief blicken lassen, kündigte der Verlag HarperCollins laut einer Meldung der Nachrichtenagentur PA an.

Gehen soll es darin um die Zeit Johnsons als Bürgermeister von London (2008 bis 2016) und als Premierminister (2019 bis 2022). Er fühle sich zutiefst geehrt, dass der Verlag seinen persönlichen Bericht über die enormen Veränderungen in der britischen Politik der vergangenen 15 Jahre veröffentliche.

Johnson kassierte bereits mehr als 500.000 Pfund

Der PA-Meldung zufolge kassierte Johnson laut dem Register über Nebeneinkünfte für Parlamentarier bereits 510.000 Pfund (mehr als 600.000 Euro) als Vorschuss für das Buchprojekt.

Johnson war 2022 von seinem Posten als Regierungschef zurückgetreten. Im vergangenen Jahr legte er auch sein Mandat im Unterhaus nieder, nachdem ein Untersuchungsausschuss zu dem Schluss gekommen war, dass er das Parlament hinsichtlich illegaler Partys im Regierungssitz während der Corona-Lockdowns in die Irre geführt hatte.

Zum Artikel

Erstellt:
20. Juni 2024, 16:48 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen