Sandringham

Britische Royals besuchen Weihnachtsgottesdienst

Es ist das erste Weihnachtsfest ohne die Queen. Kein Wunder also, dass das Gedenken an Königin Elisabeth II. im Mittelpunkt des royalen Weihnachtsgottesdiensts im ostenglischen Örtchen Sandringham steht.

Die Royal Family erschien am Sonntag  im ostenglischen Örtchen Sandringham.

© AFP/DANIEL LEAL

Die Royal Family erschien am Sonntag im ostenglischen Örtchen Sandringham.

Von len/dpa

Die britischen Royals haben erstmals seit drei Jahren ihre Tradition wieder aufgenommen und gemeinsam einen Weihnachtsgottesdienst besucht. Die Royal Family erschien am Sonntag mit König Charles III., seiner Ehefrau Königin Camilla und Thronfolger Prinz William an der Spitze im ostenglischen Örtchen Sandringham nahe der königlichen Residenz. Auch Charles’ Bruder Prinz Andrew, der wegen seiner Verwicklung in einen Skandal um sexuellen Missbrauch nur noch selten öffentlich auftritt, war dabei.

Zahlreiche Schaulustige warteten auf die Royal Family. John Loughrey aus Südlondon war bereits am Vorabend dort und hatte vor der Kirche übernachtet, um der erste in der Warteschlange zu sein.

Erstes Weihnachtsfest ohne die Königin

Während der Pandemie hatten die Royals auf die Tradition verzichtet. Queen Elizabeth II., die Mutter von Charles, hatte die Feiertage zuletzt auf Schloss Windsor westlich von London verbracht. Nach ihrem Tod am 8. September ist es nun das erste Weihnachtsfest ohne die Königin, die 70 Jahre lang auf dem britischen Thron saß.

Das Gedenken an die Queen stand im Mittelpunkt des royalen Festes. Williams Ehefrau, Prinzessin Kate, widmete der gestorbenen Königin ein von ihr organisiertes Weihnachtsliedersingen, das an Heiligabend im Fernsehen ausgestrahlt wurde. Kate würdigte das „unglaubliche Vermächtnis“ der Queen, das „viele von uns zutiefst inspiriert“ habe.

Prinz George und Prinzessin Charlotte sangen laut mit

Kates und Williams Kinder Prinz George (9) und Prinzessin Charlotte (7) sangen laut mit. Der jüngste Sohn Prinz Louis (4) war hingegen nicht unter den insgesamt 1800 Gästen in der Londoner Westminster Abbey. Die Veranstaltung, an der auch Charles und Camilla teilnahmen, war bereits am 15. Dezember aufgezeichnet worden. Der gemeinsame Auftritt der Royal Family bei dem Event galt auch als Antwort auf die Netflix-Serie „Harry und Meghan“, die am selben Tag veröffentlicht wurde und in der Williams jüngerer Bruder Prinz Harry und seine Ehefrau Herzogin Meghan erneut Vorwürfe gegen den Palast erhoben. Das Paar lebt in Kalifornien und reiste nicht zur Weihnachtsfeier an.

Für König Charles III., seiner Ehefrau Königin Camilla, Thronfolger Prinz William und Co. war es das erste Weihnachtsfest ohne Königen Elisabeth II.

© AFP/DANIEL LEAL

Für König Charles III., seiner Ehefrau Königin Camilla, Thronfolger Prinz William und Co. war es das erste Weihnachtsfest ohne Königen Elisabeth II.

Prinzessin Kate war ebenso dabei wie ...

© AFP/DANIEL LEAL

Prinzessin Kate war ebenso dabei wie ...

... ihre Kinder Prinz George  und Prinzessin Charlotte und ...

© AFP/DANIEL LEAL

... ihre Kinder Prinz George und Prinzessin Charlotte und ...

... Ehemann Prinz William.

© dpa/Kirsty Wigglesworth

... Ehemann Prinz William.

Auch Charles’ Bruder Prinz Andrew, der wegen seiner Verwicklung in einen Skandal um sexuellen Missbrauch nur noch selten öffentlich auftritt, war dabei.

© AFP/DANIEL LEAL

Auch Charles’ Bruder Prinz Andrew, der wegen seiner Verwicklung in einen Skandal um sexuellen Missbrauch nur noch selten öffentlich auftritt, war dabei.

Charles und Camilla mit George

© AFP/DANIEL LEAL

Charles und Camilla mit George

Zum Artikel

Erstellt:
25. Dezember 2022, 13:18 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen