Leute

Camila Cabello spricht über ihre Therapie

Ihre Trennung von Shawn Mendes war ein hartes Einschritt. Danach musste sich Sängerin Camila Cabello ihr Leben neu erobern.

Sängerin Camila Cabello bei den MTV Video Music Awards in New York.

Sängerin Camila Cabello bei den MTV Video Music Awards in New York.

Von dpa

Los Angeles - Die kubanisch-amerikanische Sängerin Sängerin Camila Cabello hat über psychische Probleme während der Produktion ihres aktuellen Albums "Familia" gesprochen.

"Ich war am Anfang vor Angst wie gelähmt und befand mich in der schlimmsten psychischen Verfassung aller Zeiten", sagte die 25-Jährige dem Magazin "People". "Und dann habe ich zu Beginn der Pandemie eine Pause eingelegt. Ich begann mit einer Therapie und versuchte, mich besser zu fühlen."

Während der Therapie sei es ihr Ziel gewesen, sie selbst zu werden. Ihr Gedanke sei gewesen: "Wenn dieser Prozess mir nicht dabei hilft, mich besser zu fühlen, und wenn ich nicht ehrlich und verletzlich und ungefiltert bin, dann sehe ich nicht, wie das funktionieren soll", erklärte die Sängerin. "Das war meine Absicht. Ich wollte einfach ich selbst sein." Das Album, das in dieser Zeit entstanden sei, sei komplett autobiografisch.

Cabello ist die Ex-Freundin von Sänger Shawn Mendes (23). Im November hatten die beiden ihre Trennung bekannt gegeben. Im Dezember, rund zwei Wochen nach der Trennung, veröffentlichte Mendes die Ballade "It'll Be Okay", in der er das Ende einer schmerzhaften Beziehung thematisiert.

Heute gehe es ihr deutlich besser, erzählte Cabello weiter. "Ich habe ein Vertrauen in mich selbst, das ich vorher nicht hatte, weil ich die ganze Zeit so ängstlich war." Sie habe nun wirklich das Gefühl, die Wahrheit auszusprechen.

Zum Artikel

Erstellt:
8. April 2022, 10:26 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen