Prominenter Virologe verabschiedet sich

Darum twittert Christian Drosten nicht mehr

Der prominente Virologe Christian Drosten hat sich offenbar von Twitter verabschiedet. Wie er sich nun gegenüber der Wochenzeitung „Die Zeit“ äußerte.

Offenbar nicht mehr auf Twitter aktiv: Christian Dorsten (Archivbild).

© IMAGO/IPON/IMAGO/IPON

Offenbar nicht mehr auf Twitter aktiv: Christian Dorsten (Archivbild).

Von EPD/lkr

Der Virologe Christian Drosten hat sich von Twitter verabschiedet. „Das digitale Leben interessiert mich nicht mehr“, sagte er nun der Wochenzeitung „Die Zeit“. Seit Monaten habe er in Twitter „gar nicht mehr reingeguckt“. Während der Corona-Pandemie war der Direktor des Instituts für Virologie an der Berliner Charité regelmäßig auf der Internet-Plattform aktiv.

Sein Account auf Twitter ist zwar noch aktiv, doch zuletzt veröffentliche er im Juli einen Beitrag.

Auch seinen Podcast beim NDR, das Coronavirus-Update, habe er sehr bewusst begonnen - und bewusst beendet: „Es war für mich von vornherein eine professionelle Intervention, ein begrenztes Projekt, mit dem ich aufhöre, wenn ich nicht mehr gebraucht werde.“

Seit Ende Februar 2020 beantwortete dem NDR zufolge Drosten in dem Podcast Fragen zur aktuellen Situation in der Corona-Pandemie. Anfang September 2020 kam Sandra Ciesek, Leiterin der Virologie des Universitätsklinikums Frankfurt am Main, als Gesprächsgast hinzu. Zuletzt sprachen die beiden Virologen gemeinsam am 29. März mit den NDR Info Wissenschaftsredakteurinnen Korinna Hennig und Beke Schulmann über die Corona-Pandemie.

Zum Artikel

Erstellt:
24. November 2022, 21:38 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen