Buchtipp Gärten des Jahres 2022

Das sind die schönsten Gärten

Gärten am Steilhang, Paradiese im Schatten, poetische Staudengärten – eine Jury hat die 50 schönsten Privatgärten 2022 gewählt. Auch Projekte in Stuttgart sind dabei.

Als einer der „50 schönsten Privatgärten“  ausgezeichneter Garten am Hang am Hochrhein in Baden-Württemberg, entworfen von Grimm Garten Gestalten. Vor der Umgestaltung war das steile Grundstück kaum nutzbar, dank der terrassenförmigen Anordnung ist der Hang nun auch nutzbar. Dieser und weitere Gärten aus dem Buch „Gärten des Jahres 2022“ finden sich in der Bildergalerie.

© Verlag/Martin Maier

Als einer der „50 schönsten Privatgärten“ ausgezeichneter Garten am Hang am Hochrhein in Baden-Württemberg, entworfen von Grimm Garten Gestalten. Vor der Umgestaltung war das steile Grundstück kaum nutzbar, dank der terrassenförmigen Anordnung ist der Hang nun auch nutzbar. Dieser und weitere Gärten aus dem Buch „Gärten des Jahres 2022“ finden sich in der Bildergalerie.

Von Nicole Golombek

So poetisch und idyllisch sind manche Arrangements von Blumen, Gräsern und Sträuchern, dass man den Atem anhält – so wie der Garten, den Jörg Lonsdorf in Bonn gestaltet hat. Und der ist auch einer der „50 schönsten Privatgärten“, den die Jury des Preises „Gärten des Jahres 2022“ ausgezeichnet hat. Die Siegergärten sind in in dem Bildband „Gärten des Jahres 2022“ im Callwey-Verlag versammelt.

Schöne Gärten aus Baden-Württemberg

Der erste Preis geht an das Büro Horeis+Blatt Partnerschaft nach Norddeutschland an einen naturnah gestalteten Garten mit vielen alten Bäumen. Es sei gelungen, so die Jury, „einen magischen Ort inmitten der Stadt zu kreieren.“

Unter den in Bildern, Text und Grundrissen vorgestellten Projekten sind auch Gärten in Baden-Württemberg. Darunter ein Garten auf einem Dach in Stuttgart, ein Garten mit vielen Stauden im Odenwald, ein Terrassengarten am Steilhang am Hochrhein.

Es finden sich in dem Buch viele Inspirationen auch für Hobbygärtner – weitläufige Gärten mit schönen alten Bäumen, Stadtgärten mit viel Schatten sind ebenso darunter wie sehr schmale grüne Paradiese und originell gestaltete Vorgärten.

Info

Das Buch Konstanze Neubauer, Dieter Kosslick: Gärten des Jahres 2022. Die 50 schönsten Privatgärten. Callwey-Verlag. 59,95 Euro. www.callwey.de

Hier noch ein Blick in den Garten am Hochrhein: Gute Lösung für einen Garten am Hang in der Tradition alter Terrassenweinberge, wie dieser, gestaltet von Grimm Garten Gestalten in Baden-Württemberg. Natursteinmauern und Abstützungen aus rostigem Stahl machen den Hang zum Ort für schönes Grün.

© Martin Maier/Verlag

Hier noch ein Blick in den Garten am Hochrhein: Gute Lösung für einen Garten am Hang in der Tradition alter Terrassenweinberge, wie dieser, gestaltet von Grimm Garten Gestalten in Baden-Württemberg. Natursteinmauern und Abstützungen aus rostigem Stahl machen den Hang zum Ort für schönes Grün.

Naturnah und idyllisch: Garten in Stuttgart, gestaltet von Otto Arnold GmbH.

© Verlag

Naturnah und idyllisch: Garten in Stuttgart, gestaltet von Otto Arnold GmbH.

Garten und Landschaft gehen übergangslos ineinander über bei diesem Garten im Odenwald, Baden-Württemberg, gestaltet von Landschaftsarchitektin Carola Dittrich ...

© Verlag

Garten und Landschaft gehen übergangslos ineinander über bei diesem Garten im Odenwald, Baden-Württemberg, gestaltet von Landschaftsarchitektin Carola Dittrich ...

... und so sieht es vor dem Haus im Odenwald aus: Stauden und Bäume.

© Verlag

... und so sieht es vor dem Haus im Odenwald aus: Stauden und Bäume.

Schöner Schwung: Garten, der die Architektur einer Villa im Zollernalbkreis in Baden-Württemberg betont, gestaltet von k3 - Landschafts-Architektur.

© Jens Hagen/DieHagens.com/Callwey Verlag

Schöner Schwung: Garten, der die Architektur einer Villa im Zollernalbkreis in Baden-Württemberg betont, gestaltet von k3 - Landschafts-Architektur.

Das ist der Siegergarten – eher ein Park –  in Norddeutschland, gestaltet von Horeis+Blatt Garten- und Landschaftsarchitekten. Einst war hier alles zugewuchert, nun sind die wertvollen alten Bäume  frei gestellt, es wurden Sitzflächen im Grünen geschaffen – mit Bruchsteinwürfeln am Feuerplatz. Das Haus besteht zu 90 Prozent aus Altmaterialien. Im Garten findet sich nun auch Strauchefeu, heimische Waldstaude, Rhododendron.

© Ferdinand Graf Luckner/Callwey Verlag

Das ist der Siegergarten – eher ein Park – in Norddeutschland, gestaltet von Horeis+Blatt Garten- und Landschaftsarchitekten. Einst war hier alles zugewuchert, nun sind die wertvollen alten Bäume frei gestellt, es wurden Sitzflächen im Grünen geschaffen – mit Bruchsteinwürfeln am Feuerplatz. Das Haus besteht zu 90 Prozent aus Altmaterialien. Im Garten findet sich nun auch Strauchefeu, heimische Waldstaude, Rhododendron.

Siegergarten: Hochstammeiben bilden den Hintergrund für weiße Blütenbälle der Hortensien namens Annabelle. Dass der Garten von mehrstöckigen Gebäuden in der Nachbarschaft umringt ist, sieht man nicht.

© Ferdinand Graf Luckner/Callwey Verlag

Siegergarten: Hochstammeiben bilden den Hintergrund für weiße Blütenbälle der Hortensien namens Annabelle. Dass der Garten von mehrstöckigen Gebäuden in der Nachbarschaft umringt ist, sieht man nicht.

Eine besondere Anerkennung gab es für diesen märchenhaften Garten in Bonn, gestaltet von Jörg Lonsdorf – Die Gartenenthusiasten. Besonders viele Stauden finden sich hier.

© Sabrina Rothe/Callwey Verlag

Eine besondere Anerkennung gab es für diesen märchenhaften Garten in Bonn, gestaltet von Jörg Lonsdorf – Die Gartenenthusiasten. Besonders viele Stauden finden sich hier.

Blick in den Garten von Jörg Lonsdorf in Bonn: Naturnahe Pflanzung mit Laserkraut mit weißen Doldenblüten und Fingerhut mit purpurfarbenen Blütenglocken.

© Sabrina Rothe/Callwey Verlag

Blick in den Garten von Jörg Lonsdorf in Bonn: Naturnahe Pflanzung mit Laserkraut mit weißen Doldenblüten und Fingerhut mit purpurfarbenen Blütenglocken.

Klein und fein: Gerade einmal 84 Quadratmeter groß ist dieser mit einer besonderen Anerkennung ausgezeichnete Garten in einer Reihenhaussiedlung mit rundem Gartenhäuschen in Krefeld in Nordrhein-Westfalen. Gestaltet wurde er von Brigitte Röde – Planungsbüro Garten und Freiraum. Sie achtete auf Artenvielfalt und versickerungsfähiges Material, in der Tradition von Beth Chattos „gravel garden“.

© Callwey Verlag/Sibylle Pietrek

Klein und fein: Gerade einmal 84 Quadratmeter groß ist dieser mit einer besonderen Anerkennung ausgezeichnete Garten in einer Reihenhaussiedlung mit rundem Gartenhäuschen in Krefeld in Nordrhein-Westfalen. Gestaltet wurde er von Brigitte Röde – Planungsbüro Garten und Freiraum. Sie achtete auf Artenvielfalt und versickerungsfähiges Material, in der Tradition von Beth Chattos „gravel garden“.

Auch ein schattiger Garten kann begeistern: unter den besonders ausgezeichneten Grünprojekten findet sich der von Martin Oelkers vom Planungsbüro Inspired by Nature gestaltete Garten mitten in München. Es galt, die Schattierung durch alte Bäume bei Planung zu bedenken. Es ist gelungen wie die Lichtspiele unter den alten Eichen zeigen. Zum Einsatz  kamen wintergrüne Stauden und Waldstauden wie die Herzblättrige Schaumblüte, Pflanzen, die Schatten lieben wie Filigranfarn, Elfenblume, Lilientraube, Funkien.

© Martin Oelkers und Bauherrin/Callwey Verlag

Auch ein schattiger Garten kann begeistern: unter den besonders ausgezeichneten Grünprojekten findet sich der von Martin Oelkers vom Planungsbüro Inspired by Nature gestaltete Garten mitten in München. Es galt, die Schattierung durch alte Bäume bei Planung zu bedenken. Es ist gelungen wie die Lichtspiele unter den alten Eichen zeigen. Zum Einsatz kamen wintergrüne Stauden und Waldstauden wie die Herzblättrige Schaumblüte, Pflanzen, die Schatten lieben wie Filigranfarn, Elfenblume, Lilientraube, Funkien.

Alle hier gezeigten Fotos entstammen dem Bildband: Konstanze Neubauer und Dieter Kosslick: „Gärten des Jahres 2022“ (311 Seiten, 59,95 Euro), erschienen im Callwey-Verlag. Auf dem Cover ist auch der Siegergarten zu sehen.

© Verlag/www.callwey.de

Alle hier gezeigten Fotos entstammen dem Bildband: Konstanze Neubauer und Dieter Kosslick: „Gärten des Jahres 2022“ (311 Seiten, 59,95 Euro), erschienen im Callwey-Verlag. Auf dem Cover ist auch der Siegergarten zu sehen.

Zum Artikel

Erstellt:
5. Mai 2022, 18:42 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen