Europawahl 2024

Deutsche führen Fraktionen im Europaparlament

Nach der Europawahl am 09. Juni 2024 führt weiterhin die größte Fraktion im Europäischen Parlament wieder der deutsche CSU-Politiker Manfred Weber.

Manfred Weber, EVP-Franktionschef im Europaparlament. (Archivbild)

© dpa/Peter Kneffel

Manfred Weber, EVP-Franktionschef im Europaparlament. (Archivbild)

Von red/dpa

Die größte Fraktion im Europäischen Parlament wird auch in der kommenden Legislaturperiode von dem deutschen CSU-Politiker Manfred Weber geführt. Die Abgeordneten des Mitte-Rechts-Bündnisses EVP wählten den 51-jährigen Politiker aus Niederbayern am Mittwoch in geheimer Wahl mit 95 Prozent der abgegebenen Stimmen zu ihrem Vorsitzenden, wie die deutsche CDU/CSU-Gruppe mitteilte. Er wird damit auch dafür verantwortlich sein, im Europaparlament eine Mehrheit für die geplante Wiederwahl von EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen zu organisieren. Dafür soll eine Zusammenarbeit mit der Fraktion der Sozialdemokraten und Liberalen vereinbart werden.

Das Mitte-Rechts-Bündnis EVP wird im neuen Europaparlament nach jüngsten Zahlen 190 der 720 Sitze besetzen. Das sind 14 mehr als zu Ende der letzten Legislaturperiode. Die Sozialdemokraten kommen derzeit auf 136 Sitze (zuvor 139), die Liberalen auf 80 Sitze (zuvor 102).

Auch die Grünen führen weiterhin

Ebenfalls bei einer deutschen Führung bleibt es bei den Grünen. Sie bestätigten am Mittwoch die 37-jährige Terry Reintke als Fraktionsvorsitzende - im Tandem mit dem Niederländer Bas Eickhout. Die Grünen mussten bei der Europawahl deutliche Einbußen hinnehmen. Während sie zu Ende der letzten Legislaturperiode noch 71 Sitze besetzten, kommen sie nach jüngsten Zahlen des Parlaments derzeit nur noch auf 52.

Zum Artikel

Erstellt:
19. Juni 2024, 13:44 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen