Netflix-Doku „Harry & Meghan“

Die Nichte, von der keiner wusste

Ashleigh Hale tauchte in der Netflix-Dokuserie „Harry & Meghan“ wie aus dem Nichts auf. Was es mit Meghans Nichte auf sich hat.

Herzogin Meghan hat noch Familienmitglieder, von denen keiner etwas wusste.

© IMAGO/PPE/IMAGO/PPE

Herzogin Meghan hat noch Familienmitglieder, von denen keiner etwas wusste.

Von Theresa Schäfer

Die Verblüffung war selbst den versiertesten „Royal Correspondents“ anzumerken: Dass Herzogin Meghan eine Nichte hat, wussten auch die Journalisten von ITV oder „Daily Mail“ nicht, die sich tagein tagaus mit nichts anderem als den britischen Royals beschäftigen.

Ashleigh Hale tauchte in der Netflix-Dokuserie „Harry & Meghan“ auf wie aus dem Nichts – sie ist die entfremdete Tochter von Samantha Markle, Meghans Halbschwester, die mit Boshaftigkeiten über die Herzogin von Sussex stets nicht sparsam war.

Ashleigh, heißt es in der Dokumentation, sei bei ihren Großeltern väterlicherseits aufgewachsen und von ihrer Mutter Samantha entfremdet. Ihre Großeltern hätten sie und ihren Bruder schließlich auch adoptiert. Meghan habe sie erst als junge Erwachsene kennengelernt, sich aber gleich gut mit ihrer fast gleichaltrigen Tante verstanden. In der Serie sehen wir Fotos, die die heutige Herzogin lächelnd mit ihrer Nichte zeigen. Ashleigh Hale arbeitet als Anwältin, sie ist Spezialistin für Immigrationsrecht.

Zur Hochzeit nicht eingeladen

Zur Hochzeit mit Prinz Harry im Jahr 2018 war Ashleigh aber nicht eingeladen – und die Schuld dafür gibt Meghan in der Doku dem Palast: „Der Rat damals war, dass sie nicht zu unserer Hochzeit kommen soll“, sagt Meghan.

Warum, das lässt die Herzogin offen. Unter den unzähligen Gästen – darunter hochkarätige Promis wie Oprah Winfrey oder die Clooneys – wäre eine blonde Amerikanerin sicher nicht groß aufgefallen. Meghan hatte ihre Halbgeschwister nicht zu ihrer Hochzeit eingeladen. Hatte man Sorge, Samantha hätte noch mehr Krawall geschlagen, wäre ihre Tochter in Windsor gewesen, aber sie nicht?

Samantha Markle verklagt Meghan

Samantha, Thomas Markles Tochter aus erster Ehe, geht nicht eben zimperlich mit ihrer berühmten Halbschwester um: 2021 veröffentlichte sie ein Buch mit dem nicht eben schmeichelhaften Titel „The Diary of Princess Pushy’s Sister“, auf Deutsch etwa: „Tagebuch der Schwester von Prinzessin Aufdringlich“. Auch verklagt wurde die 41-jährige Herzogin schon von ihrer älteren Halbschwester.

Meghan, so stellt es die Doku dar, folgte zumindest diesem ominösen Rat aus dem Palast – und habe sich so von ihrer Nichte entfremden lassen. Inzwischen ist das Verhältnis der beiden aber wieder eng: So wie es in „Harry & Meghan“ dargestellt wird, gehört Ashleigh zum inneren Zirkel der Sussexes in Montecito. Videoaufnahmen zeigen die junge Frau, wie sie mit Meghans und Harrys Kindern Archie und Lilibet spielt und Kuchen backt.

Zum Artikel

Erstellt:
19. Dezember 2022, 13:26 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen