Weihnachtsgeschäft

Einzelhandel in Baden-Württemberg ist zufrieden

Laut einer Umfrage des Handelsverbands Baden-Württemberg sind die Einzelhändler zufrieden mit dem Weihnachtsgeschäft, das am vierten Adventssamstag noch mal deutlich angezogen ist.

Gut besuchte Stuttgarter Innenstadt (hier am 3. Adventssamstag)  in der Vorweihnachtszeit.

© Lichtgut/Christoph Schmidt

Gut besuchte Stuttgarter Innenstadt (hier am 3. Adventssamstag) in der Vorweihnachtszeit.

Von dpa/lsw

Die Einzelhändler in Baden-Württemberg frohlocken über den 4. Adventssamstag. Nach Auskunft des Handelsverbands Baden-Württemberg (HBW) vom Sonntag in Stuttgart liefen die Geschäfte so gut wie an noch keinem Adventswochenende in diesem Jahr. „Im Schnitt konnten die Händlerinnen und Händler ihre Umsätze im Vergleich zu den vorigen Wochen noch einmal steigern und zeigen sich laut unserer Umfrage mit den Geschäften überwiegend zufrieden“, sagte Sabine Hagmann, HBW-Hauptgeschäftsführerin. Die Erträge blieben aber wegen der explodierenden Energiepreise und der hohen Inflation angespannt.

Das Umsatzplus betrug laut einer Umfrage des Handelsverbands 81 Prozent im Vergleich zum dritten Adventssamstag. Auch im Vergleich zum Vorjahr wurde an diesem Samstag ein deutliches Umsatzplus erzielt. „Das beweist die diesjährige Tendenz zum späten Geschenkekauf und zur leichten Erholung der Konsumlaune aufgrund der Unterstützungsleistungen durch die Regierung“, hieß es in einer Pressemitteilung.

Auf die letzte verbleibende Woche bis Heiligabend blicken die Händler optimistisch. Gut 45 Prozent der Befragten erwarten in Bezug auf die Kundenfrequenz und den Umsatz eine Steigerung bis Heiligabend. „Es ist nach wie vor so, dass bei vielen Verbraucherinnen und Verbrauchern der Geschenkkauf noch aussteht“, sagte Hagmann.

Zum Artikel

Erstellt:
18. Dezember 2022, 15:06 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen