Türkischer Präsident

Erdogan will offenbar ein letztes Mal kandidieren

Recep Tayyip Erdogan will noch ein weiteres Mal türkischer Präsident werden. Im Falle eines Wahlsiegs will er den Staffelstab danach an einen jüngeren Politiker weitergeben.

Recep Tayyip Erdogan will noch ein letztes Mal kandidieren.

© IMAGO/APAimages/Turkish presidency

Recep Tayyip Erdogan will noch ein letztes Mal kandidieren.

Von red/AFP

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan strebt offenbar ein weiteres Mandat an und will sich im Falle eines Wahlerfolgs am Ende seiner Amtszeit zurückziehen. Er bitte die Bevölkerung bei der Wahl im kommenden Jahr „zum letzten Mal“ um ihre Unterstützung, sagte Erdogan am Samstag bei einer Rede in der nordtürkischen Stadt Samsun. Im Anschluss an ein mögliches weiteres Mandat sei es dann an der Zeit, den Staffelstab an jüngere Politiker weiterzureichen. 

Erdogan hofft auf einen Wahlsieg seiner islamisch-konservativen AKP bei der Abstimmung im Juni. Die Regierungspartei steht angesichts einer Inflationsrate von über 84 Prozent aber unter großem Druck. 

Der 68-jährige Erdogan ist seit 2003 an der Macht, zunächst als Regierungschef und seit 2014 als Präsident. Seit 2018 verfügt er dank des Wechsels vom parlamentarischen Regierungssystem zu einem Präsidialsystem im Zuge einer Verfassungsreform über erweiterte Befugnisse.

Zum Artikel

Erstellt:
10. Dezember 2022, 19:02 Uhr
Aktualisiert:
10. Dezember 2022, 19:14 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen