Nach Starkregen im Kreis Sigmaringen

Erneut Straßenkreuzungen in Kleinstadt überschwemmt

Am letzten Wochenende gab es an vielen Orten im Süden Deutschlands Hochwasser. Am Samstag kämpfte die Feuerwehr in einer Kleinstadt nun erneut gegen überflutete Straßen und vollgelaufene Keller.

Die Feuerwehr rückte in Veringenstadt aus. (Symbolbild)

© IMAGO/Martin Wagner/IMAGO/Martin Wagner

Die Feuerwehr rückte in Veringenstadt aus. (Symbolbild)

Von red/dpa

Nach heftigem Regen und Gewitter in Teilen Baden-Württembergs hat die Feuerwehr am Samstag in einer Kleinstadt Wasser von Straßen und aus Kellern pumpen müssen. In Veringenstadt im Landkreis Sigmaringen standen zwei Straßenkreuzungen unter Wasser, sagte der Einsatzleiter der örtlichen Feuerwehr der Deutschen-Presse Agentur. Zudem sei das Wasser in einige Keller eingedrungen. 

Die Regenmengen waren zu viel für den Abwasserkanal und konnten nicht mehr abfließen, erklärte der Feuerwehrmann. Bis zum Abend schafften die Einsatzkräfte es, das Wasser aus Straßen und Kellern wieder abzupumpen. Auch der Abfluss über den Abwasserkanal funktioniere wieder, so der Einsatzleiter. 

Zum Artikel

Erstellt:
8. Juni 2024, 21:02 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen