Baden-Württemberg

Frau bricht mit Sohn in etliche Vereinsheime ein

Eine 44-jährige Frau und ihr 20-jähriger Sohn sollen im Südwesten in etliche Vereinsheime und Club-Gaststätten eingebrochen sein – und reiche Beute gemacht haben.

In viele Club-Gaststätten wurde eingebrochen (Symbolbild).

© imago images/YAY Images

In viele Club-Gaststätten wurde eingebrochen (Symbolbild).

Von cpa/dpa/lsw

Eine Frau soll mit einem ihrer Söhne in den nördlichen Regionen Baden-Württembergs in mehr als zwei Dutzend Vereinsheime und Club-Gaststätten eingestiegen sein und reiche Beute gemacht haben.

Der 44-Jährigen und ihrem 20 Jahre alten Sohn wird vorgeworfen, seit dem vergangenen Sommer Ziele im Kreis Heilbronn, dem Neckar-Odenwald-Kreis und dem Main-Tauber-Kreis sowie im Hohenlohekreis, dem Rems-Murr-Kreis und Schwäbisch Hall aufgesucht zu haben. Die beiden Verdächtigen seien gemeinsam mit dem zweiten, 19 Jahre alten Sohn in Forchtenberg und Ingelfingen festgenommen worden, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei am Freitag weiter mit.

Bei Durchsuchungen entdeckten Ermittler professionelles Einbruchswerkzeug, Datenträger, Schreckschusswaffen, Bargeld und Betäubungsmittel. Gegen die Frau und den älteren Sohn wurden Haftbefehle erlassen, der 19-Jährige ist hingegen wieder auf freiem Fuß.

Zum Artikel

Erstellt:
18. November 2022, 11:04 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen