Park in Bruchsal

Frau entführt Entenküken und legt sich mit der Polizei an

Eine Frau hat mehrere Entenküken aus dem Viktoriapark in Bruchsal mitgenommen. Als die Polizei sie darauf anspricht, will sie die Tiere zunächst nicht an ihre Mutter zurückgeben.

Erst nach längeren Verhandlungen gab die Frau die Küken zurück. (Symbolbild)

© imago images/Westend61/Daniel Ingold

Erst nach längeren Verhandlungen gab die Frau die Küken zurück. (Symbolbild)

Von red/dpa/lsw

Eine Frau hat aus einem Park in Bruchsal Entenküken mitgenommen und sich anschließend mit der Polizei angelegt. Die Entenmutter habe nach „der Entführung“ ihre Jungen gesucht und sei aufgebracht durch den Viktoriapark geflogen, teilte das Polizeipräsidium Karlsruhe am Freitag mit.

Noch während der Ermittlungen am Donnerstag sei die Frau vor Ort erschienen. Sie habe sofort ungehalten reagiert und verweigerte den Angaben zufolge zunächst ihre Personalien. Wie die Polizei mitteilte, gab die Frau an, die Küken an sich genommen zu haben, weil sie fälschlicherweise davon ausgegangen sei, diese seien aus dem Nest gefallen.

Ehemann kann die Situation klären

Auf die Hinweise der Beamten, dass Enten Nestflüchter seien und die Entenküken umgehend wieder zu der Entenmutter müssten, habe die Frau beratungsresistent reagiert. Erst als ihr Ehemann dazukam, gab sie laut Polizei die Entenküken wieder ab.

Die Polizisten ließen die Tiere in unmittelbarer Nähe der Mutter frei. Die Wildente habe ihren Nachwuchs sofort in Empfang genommen und sei danach mit den Küken zufrieden in einer Hecke verschwunden.

Zum Artikel

Erstellt:
13. Mai 2022, 16:18 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen