Wetter in Baden-Württemberg

Gewitter und Starkregen bei Public Viewing in Stuttgart möglich

Am Abend sind für den Südwesten Gewitter und starke Regenfälle vorhergesagt. Fußballfans sollten darum sicherheitshalber einen Regenschutz einpacken.

Beim Public Viewing am Mittwochabend kann es im Südwesten Gewitter geben.

© dpa/Marijan Murat

Beim Public Viewing am Mittwochabend kann es im Südwesten Gewitter geben.

Von red/dpa/lsw

Wer am Mittwochabend das zweite Halbfinale der Fußball-EM beim Public Viewing unter freiem Himmel schauen will, sollte im Südwesten sicherheitshalber einen Regenschutz mitbringen. Denn laut Deutschem Wetterdienst (DWD) kann es bis in die Nacht zum Donnerstag zu Gewittern und zu Starkregen kommen. „Die größte Gefahr besteht allgemein in der Westhälfte von Baden-Württemberg“, sagte ein Sprecher. Örtlich seien auch Unwetter möglich.

Stuttgart entgehe nur „mit Glück“ dem Starkregen, sagt Marco Puckert vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Stuttgartgegenüber unserer Zeitung. Er rechnet damit, dass es am Nachmittag niederschlagsfrei in Stuttgart bleiben und die Sonne herauskommen wird. Bei schwül-warmen 24 Grad könnte es aber durchaus sein, dass die baden-württembergische Landeshauptstadt ab 19 Uhr noch einmal richtig nass werde.

Im zweiten Halbfinale am Abend spielen die Niederlande gegen England, Anpfiff ist um 21.00 Uhr in Dortmund. Das Gewinnerteam spielt am Sonntag gegen Spanien um den Titel. Das Halbfinale am Mittwochabend soll unter anderem auf der Fan Zone Schlossplatz in Stuttgart live übertragen werden.

Zum Artikel

Erstellt:
10. Juli 2024, 14:04 Uhr
Aktualisiert:
10. Juli 2024, 14:25 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen