Schweiz

Gotthard-Eisenbahntunnel bald wieder voll in Betrieb

Ein Güterzug entgleiste im längsten Eisenbahntunnel der Welt. Der Schaden war enorm, die Reparatur dauerte Monate. Nun gibt es Licht am Ende des Tunnels.

Vor knapp einem Jahr war im Gotthard-Eisenbahntunnel ein Güterzug entgleist. (Archivbild)

© dpa/Urs Flueeler

Vor knapp einem Jahr war im Gotthard-Eisenbahntunnel ein Güterzug entgleist. (Archivbild)

Von dpa

Der nach einer Entgleisung beschädigte Gotthard-Eisenbahntunnel in der Schweiz soll ab September wieder vollständig befahrbar sein. Die Reparaturarbeiten am längsten Eisenbahntunnel der Welt kämen gut voran, teilte das Bahnunternehmen SBB am Donnerstag mit. Der 57 Kilometer lange Tunnel war 2016 in Betrieb genommen worden. Die Züge können mit bis zu 230 Kilometern in der Stunde durch den Tunnel fahren.

Gute Nachricht für Reisende auf der Strecke Frankfurt – Mailand

Am 10. August 2023 war in dem Tunnel ein Güterzug entgleist. Verletzt wurde dabei niemand. Aber die Gleise und andere Infrastruktur wurden stark beschädigt. Der Schaden belief sich nach Angaben der SBB auf 150 Millionen Franken. Seitdem ist der Betrieb eingeschränkt und viele Züge werden umgeleitet. Das verlängert die Reise zwischen Nord- und Südseite der Alpen um eine Stunde. Ab 2. September soll der Betrieb nun wieder vollständig laufen. Dann wird auch wieder die Strecke Frankfurt-Zürich-Mailand bedient. 

Zum Artikel

Erstellt:
27. Juni 2024, 11:18 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen