Wegen Plastikgefahr

Hersteller ruft Kaufland-Salami zurück

Ein Hersteller ruft eine bestimmte Sorte einer bei Kaufland verkauften Salami zurück. Die Wurst könnte transparenten Kunststoff enthalten.

Die betroffene Salami wurde bei Kaufland verkauft.

© dpa/Jens Wolf

Die betroffene Salami wurde bei Kaufland verkauft.

Von jan/dpa

Rückruf bei Kaufland: Weil eine Wurst transparenten Kunststoff enthalten könnte, ruft ein Hersteller eine bestimmte Salami-Sorte zurück. Betroffen ist das Produkt „K Classic Delikatess Salami“. Das teilte der Hersteller The Family Butchers Germany GmbH mit Sitz im niedersächsischen Nortrup mit.

Betroffen sind laut dem Portal lebensmittelwarnung.de die 200-Gramm-Packungen mit der Chargennummer KEM0005264510 und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 14.12.2022. Kunden, die das Produkt gekauft haben, können die Salami auch ohne Kassenbon in Kaufland-Supermärkten zurückgeben. Den Kaufpreis bekommen sie erstattet.

Zum Artikel

Erstellt:
3. Dezember 2022, 09:24 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen