Warnung vor Keim-Belastung

Italienische Geflügelwürstchen zurückgerufen

Käufer bestimmter Geflügelwürstchen werden gewarnt: In einigen dieser Lebensmittel wurde ein Keim nachgewiesen. Was Verbraucher wissen sollten.

Von dem Rückruf sind mehrere Produkte betroffen.

© Lebensmittelwarnung.de

Von dem Rückruf sind mehrere Produkte betroffen.

Von red/dpa

Käufer von Geflügelwürstchen der Marke WUDY und Käufer von Hot-Dog-Würstchen der Marke PAVO werden aufgefordert, Produkte mit bestimmten Mindesthaltbarkeitsdaten nicht zu verzehren. „Bei einer Analyse dieser Produkte wurde der Keim Listeria Monocytogenes nachgewiesen“, heißt es auf der Produktrückruf-Seite lebensmittelwarnung.de.

Die Würstchen, teilweise mit Käsezubereitung, stammen aus Italien und wurden von der Firma AIA Agricola Italiana Alimentare Spa in den Handel gebracht. Konkret geht es um Würstchen mit Mindesthaltbarkeitsdaten zwischen dem 1. Oktober und 29. November.

Zu kaufen waren sie in den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

Zum Artikel

Erstellt:
27. September 2022, 12:52 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen