Vorfall am Uracher Wasserfall

Kinder schlagen auf Nest – Hornissen-Schwarm attackiert Wanderer

Am Uracher Wasserfall hat ein Hornissen-Schwarm eine Gruppe von Wanderern attackiert. Zuvor sollen Kinder auf das Nest der Insekten geschlagen haben.

Kinder sollen vor der Attacke das Hornissennest attackiert haben (Symbolbild).

© imago/blickwinkel/R. Sturm

Kinder sollen vor der Attacke das Hornissennest attackiert haben (Symbolbild).

Von red/dpa/lsw

Ein Hornissen-Schwarm hat mindestens zehn Wanderer am Uracher Wasserfall gestochen. Das teilte die Feuerwehr am Mittwoch mit. Eine Frau wurde am Hals gestochen und vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.

Hornissen attackieren Feuerwehrauto

Der den Einsatz leitende Feuerwehrkommandant geht davon aus, dass die unter Artenschutz stehenden Hornissen vor dem Vorfall am Sonntagmittag gereizt wurden. Spaziergänger hätten ihm berichtet, dass Kinder mit einem Stock auf das Nest geschlagen hätten. „Das sind normalerweise friedliche Insekten. Aber wenn ihr Nest angegriffen wird, verteidigen sie es bis aufs Blut.“ Sogar das Feuerwehrfahrzeug sei von den Hornissen attackiert worden. „Da wird es einem kurz anders. Ich war froh, dass die Fenster zu sind“, so der Feuerwehrkommandant.

Weg nach Attacke vorerst gesperrt

Da sich das Nest unmittelbar neben dem Wanderweg befindet, hat die Feuerwehr den Weg vorerst gesperrt - zum Schutz der Wanderer und der Hornissen. Wann der Weg wieder begehbar sein wird, steht noch nicht fest. Mehrere Medien hatten zuvor über den Hornissen-Angriff berichtet.

Zum Artikel

Erstellt:
24. August 2022, 17:39 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen