Brandenburger Tor

Klimaaktivisten sägen Weihnachtsbaum-Spitze ab

Der Weihnachtsbaum vor dem Brandenburger Tor hat keine Spitze mehr. Klimaaktivisten der Letzten Generation haben sie im Rahmen einer Protestaktion abgesägt. Die Hintergründe.

Klimaaktivisten der Gruppe Letzte Generation ausgestattet mit einer Handsäge und einem Transparent

© dpa/Paul Zinken

Klimaaktivisten der Gruppe Letzte Generation ausgestattet mit einer Handsäge und einem Transparent

Von len/dpa

In Berlin haben Klimaaktivisten der Gruppe Letzte Generation die Spitze des Weihnachtsbaums vor dem Brandenburger Tor abgesägt. Wie eine Polizeisprecherin sagte, rollten zwei Personen auf einer Hebebühne am Pariser Platz in Berlin-Mitte ein Transparent mit der Aufschrift „Das ist nur die Spitze des Weihnachtsbaums“ aus. Dann seien sie bei der Protestaktion am Mittwochmorgen mit der Hebebühne zum Wipfel der 15 Meter hohen Nordmanntanne gefahren.

Mit einer Handsäge trennten sie dort die Spitze ab, wie auch die Klimaaktivisten der Gruppe Letzte Generation selbst mitteilten. „Wir sehen in Deutschland bisher nur die Spitze der darunter liegenden Katastrophe“, sagte eine Aktivistin zu der Protestaktion. Die Polizei war eigenen Angaben nach vor Ort im Einsatz. Es liefen nun Maßnahmen, sagte die Polizeisprecherin, ohne nähere Details zu nennen.

„Das ist nur die Spitze des Weihnachtsbaums“, war darauf zu lesen.

© dpa/Paul Zinken

„Das ist nur die Spitze des Weihnachtsbaums“, war darauf zu lesen.

Die Polizei war eigenen Angaben nach vor Ort im Einsatz.

© dpa/Paul Zinken

Die Polizei war eigenen Angaben nach vor Ort im Einsatz.

Zum Artikel

Erstellt:
21. Dezember 2022, 11:12 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen