Folgen des Krieges

Land will Vorbereitungsklassen für ukrainische Kinder aufstocken

Zusätzliche Vorbereitungsklassen für geflüchtete Kinder müssen her, erklärt Ministerpräsident Winfried Kretschmann im Landtag. Es geht dabei vor allem um das Erlernen der deutschen Sprache.

In den Vorbereitungsklassen steht die deutsche Sprache im Vordergrund (Archivbild).

In den Vorbereitungsklassen steht die deutsche Sprache im Vordergrund (Archivbild).

Von red/dpa

Baden-Württemberg will für ukrainische Kinder mehr spezielle Vorbereitungsklassen schaffen. Derzeit gebe es mehr als 2000 Vorbereitungsklassen an den allgemeinbildenden und beruflichen Schulen im Südwesten, sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) am Dienstag im Landtag. „Diese wollen wir und werden wir weiter aufstocken – um den Kindern und Jugendlichen aus der Ukraine so gut wie möglich gerecht zu werden.“

Bisher habe das Land knapp 6000 Kinder und Jugendliche aus der Ukraine an den Schulen aufgenommen. In den Vorbereitungsklassen liege der Schwerpunkt beim schnellen Lernen der deutschen Sprache. Dann könnten die Kinder schnell in Regelklassen wechseln, sagte Kretschmann.

Zum Artikel

Erstellt:
7. April 2022, 13:26 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen