Mehrere Tote bei Rotterdam

Lastzug kracht in Nachbarschaftsfest

In der Nähe von Rotterdam kracht ein Lastzug in ein Nachbarschaftsfest. Mehrere Menschen sterben bei dem Unfall. Die Ermittlungen zum Unfallhergang laufen.

Mehrere Menschen starben bei dem Unfall bei Rotterdam.

© dpa

Mehrere Menschen starben bei dem Unfall bei Rotterdam.

Von red/dpa

In den Niederlanden ist ein Lastzug in ein Nachbarschaftsfest gekracht und hat mehrere Menschen in den Tod gerissen. Der Lkw sei am Samstagabend in der Ortschaft Nieuw-Beijerland in der Nähe von Rotterdam von einem Deich geraten und in ein Grillfest gefahren, teilte die Polizei mit. Es habe mehrere Tote gegeben. Zum Moment des Unfalls hätten sich zahlreiche Menschen auf dem Fest aufgehalten. Der Unfallhergang werde untersucht.

Hubschrauber im Einsatz

Der Sender NOS berichtete von mindestens drei Toten und mehreren Verletzten. Um die Anzahl der Opfer genau bestimmen zu können, sollte erst der Sattelzug geborgen werden, der von einer spanischen Spedition stammt. Zehn Krankenwagen und ein Hubschrauber waren im Einsatz, mehrere Opfer wurden ins Krankenhaus gebracht, berichtete der Sender. Der Lkw-Fahrer sei unverletzt geblieben und zur Vernehmung auf die Polizeiwache gebracht worden.

Unfall in der Nähe einer Kreuzung

„Sie können sich vorstellen, was das für ein Schlag ist. Während eines Nachbarschaftsfests fährt ein Lkw in diese Menschengruppe, der Schock ist enorm“, sagte eine Polizeisprecherin am Unfallort dem Sender Omroep Rijnmond. Die Gemeinde kümmere sich um die Betreuung der zahlreichen Zeugen des schrecklichen Geschehens. Eine Spezialfirma sei mit der Bergung des Lastzuges beauftragt worden, erst danach könnten Experten die Toten bergen. Der Unfall ereignete sich in der Nähe einer Kreuzung, wie auf Fotos und Fernsehbildern zu sehen war. Die Straßen verlaufen auf einem Deich, an dessen Fuß das Fest im Gange war.

Zum Artikel

Erstellt:
27. August 2022, 21:44 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen