Integration

Lehrerverband: Hilfe für Integration ukrainischer Schüler

Unter den Geflüchteten aus der Ukraine befinden sich auch viele Kinder und Jugendliche. Für die Eingliederung ins deutsche Schulsystem fordert der Lehrerverband nun mehr Unterstützung vom Staat.

Die Schulen nehmen immer mehr ukrainische Kinder auf - und fordern mehr Hilfe vom Staat.

© Philipp von Ditfurth/dpa

Die Schulen nehmen immer mehr ukrainische Kinder auf - und fordern mehr Hilfe vom Staat.

Von dpa

Berlin - Um geflüchtete Kinder und Jugendliche aus der Ukraine in den Schulalltag integrieren zu können, fordert der Deutsche Lehrerverband ein langfristiges Konzept und Hilfe des Bundes.

"Ohne ein massives Unterstützungspaket des Bundes werden die Länder diese Aufgabe nicht schultern können", sagte Verbandspräsident Heinz-Peter Meidinger dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND).

Vielfach hänge es ausschließlich von der Situation vor Ort ab, ob ein Kind in eine Regelklasse oder in eine eigene Willkommensklasse komme, in welchem Umfang es Deutschunterricht gebe und welche zusätzlichen personellen und finanziellen Mittel zur Verfügung stünden, beklagte Meidinger. "Das sind äußerst schlechte Voraussetzungen dafür, den Kindern, die in Deutschland länger bleiben werden, eine dauerhafte Integrationsperspektive zu geben." Die Kultusministerkonferenz müsse ein Konzept mit klaren Inhalten erstellen und Zusagen geben, wie viel Personal und Geld die Schulen zusätzlich bekommen sollen.

Zum Artikel

Erstellt:
12. Juni 2022, 01:48 Uhr
Aktualisiert:
12. Juni 2022, 10:42 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen