Heidelberg-Ziegelhausen

Linienbus fährt in Wohnhaus – mehrere Verletzte

In Heidelberg-Ziegelhausen kommt es am Mittwochmittag zu einem schweren Verkehrsunfalls mit einem Linienbus. Es gibt mehrere Verletzte, darunter eine Schwerverletzte.

Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienste sind am Unfallort.

© dpa/René Priebe

Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienste sind am Unfallort.

Von red/dpa

Bei einem schweren Unfall mit Beteiligung eines Linienbusses im Heidelberger Stadtteil Ziegelhausen sind nach aktuellem Kenntnisstand 18 Personen verletzt worden, mindestens eine davon schwer. Sie wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

Der Linienbus der BRN war nach Angaben der Polizei gegen 13.45 Uhr auf der L 596 (Peterstaler Straße) von Wilhelmsfeld in Richtung Ziegelhausen unterwegs, als der Fahrer an der Bushaltestelle „Grüner Baum“ wegen eines Defekts an der hinteren Einstiegstüren das Fahrzeug verlassen musste. Währenddessen setzte sich der Bus aus unbekannten Gründen in Bewegung und prallte nach einigen Metern führerloser Fahrt gegen eine Mauer, dann gegen die Fassade eines Anwesens in der Wilhelmsfelder Straße.

Acht Verletzte wurden nach Erstversorgung durch Notarzt und Rettungskräfte mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Die L 596 (Peterstaler Straße) zwischen Wilhelmsfeld und Heidelberg-Ziegelhausen ist derzeit voll gesperrt. Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienste sind am Unfallort. Ortskundige Verkehrsteilnehmer werden gebeten, den Bereich weiträumig zu umfahren.

Der Bus fuhr aus bislang noch unbekannten Gründen in ein Wohnhaus.

© dpa/René Priebe

Der Bus fuhr aus bislang noch unbekannten Gründen in ein Wohnhaus.

Nach aktuellem Kenntnisstand wurden 18 Personen verletzt, mindestens eine davon schwer.

© dpa/René Priebe

Nach aktuellem Kenntnisstand wurden 18 Personen verletzt, mindestens eine davon schwer.

Zum Artikel

Erstellt:
6. Juli 2022, 15:42 Uhr
Aktualisiert:
6. Juli 2022, 15:57 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen