Unfall

Mädchen stirbt bei Unglück mit Auto an Londoner Schule

Ein Auto fährt auf das Gelände einer Londoner Grundschule und prallt gegen ein Gebäude. Dabei werden mehrere Menschen verletzt - ein Kind stirbt.

Ein Fahrzeug ist auf das Gelände einer Londoner Grundschule gefahren und gegen ein Gebäude geprallt.

© Victoria Jones/PA Wire/dpa

Ein Fahrzeug ist auf das Gelände einer Londoner Grundschule gefahren und gegen ein Gebäude geprallt.

Von dpa

London - Nach dem Vorfall an einer Londoner Schule, bei dem ein Auto gegen das Schulgebäude krachte, ist ein Mädchen gestorben. Das teilte Scotland Yard am Donnerstagnachmittag mit. Die Fahrerin des Wagens sei wegen des Verdachts auf ein Tötungsdelikt durch gefährliches Fahrverhalten festgenommen worden, so die Mitteilung weiter. Es handelt sich demnach um eine Frau im Alter zwischen 40 und 50 Jahren.

Zunächst hatte es geheißen, neun Menschen seien bei dem Vorfall verletzt worden, darunter sieben Kinder und zwei Erwachsene. Zum Zustand der anderen Opfer waren zunächst keine Details bekannt. Nach Angaben des Parlamentsabgeordneten für Wimbledon, Stephen Hammond, soll es mehrere Schwerverletzte gegeben haben.

Warum der Wagen auf das Schulgelände fuhr und gegen die Grundschule prallte, blieb zunächst unklar. Auf Fernsehbildern war ein beschädigter Geländewagen neben dem Gebäude zu sehen, der offenbar einen Zaun durchbrochen und ein ganzes Stück weit auf dem Außengelände zurückgelegt hatte. Einem Bericht der BBC zufolge handelt es sich um eine Schule für Mädchen im Alter von 4 bis 11 Jahren. In dem Außenbereich waren auch Sitzgelegenheiten zu sehen.

Zum Artikel

Erstellt:
6. Juli 2023, 16:10 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen