Buckingham Palace

Mann nach „kleinem Feuer“ festgenommen

Ein Mann legt an dem Zaun rund um den Buckingham Palace ein Feuer. Die Polizei nimmt ihn fest. Was bislang bekannt ist.

Ob König Charles III. während des Vorfalls im Palast war, sagte die Polizei nicht (Symbolbild).

© IMAGO/ZUMA Wire/IMAGO/Jasmine Leung

Ob König Charles III. während des Vorfalls im Palast war, sagte die Polizei nicht (Symbolbild).

Von len/dpa

Ein Mann ist in London festgenommen worden, weil er an dem Zaun rund um den Buckingham Palace ein „kleines Feuer“ gelegt hat. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, wird dem 30-Jährigen Sachbeschädigung vorgeworfen.

Ein Video, das in sozialen Netzwerken kursierte, zeigte, wie an einer Stelle am Zaun Flammen züngelten und ein Mann überwältigt wurde. Der Vorfall habe sich am späten Dienstagabend ereignet, teilte die Polizei mit. „Das Feuer wurde gelöscht.“ Weitere Angaben gab es zunächst nicht – auch nicht dazu, ob König Charles III. während des Vorfalls im Palast war.

Zum Artikel

Erstellt:
21. Dezember 2022, 10:56 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen