Krieg in der Ukraine

McDonald’s zieht sich komplett aus Russland zurück

Als Reaktion auf den russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine zieht sich McDonald’s komplett aus Russland zurück. Seine rund 850 Filialen dort hatte McDonald’s bereits im März geschlossen.

Das gelbe „M“ von Mc Donald’s dürfte bald aus den Städten Russlands verschwinden. (Archivbild)

© imago/Russian Look/imago stock&people

Das gelbe „M“ von Mc Donald’s dürfte bald aus den Städten Russlands verschwinden. (Archivbild)

Von red/afp

Als Reaktion auf den russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine zieht sich der US-Fastfoodkonzern McDonald’s komplett aus Russland zurück. Das teilte das Unternehmen am Montag mit. Seine rund 850 Filialen in Russland hatte McDonald’s bereits Anfang März geschlossen. 

Lesen Sie aus unserem Angebot: Newsblog zur Ukraine

Wegen des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine haben sich zahlreiche westliche Unternehmen bereits vom russischen Markt zurückgezogen - vorübergehend oder für immer. Der Boykott reicht von Apple über BMW und Ikea bis hin zu Siemens und Visa. Westliche Staaten haben harte Sanktionen gegen Russland verhängt.

Zum Artikel

Erstellt:
16. Mai 2022, 13:00 Uhr
Aktualisiert:
19. Mai 2022, 11:46 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen