Mannheim

Mehrere hundert Menschen vor Gedenkminute auf Marktplatz

In Mannheim haben sich auf dem Marktplatz der Stadt mehrere Hundert Menschen versammelt. Die Polizei Baden-Württemberg hat für 11.34 Uhr zu einer Gedenkminute für den getöteten Polizisten aufgerufen.

Ein Blumenmeer auf dem Mannheimer Marktplatz für den getöteten Polizisten.

© dpa/Bernd Weißbrod

Ein Blumenmeer auf dem Mannheimer Marktplatz für den getöteten Polizisten.

Von red/dpa

Vor der Gedenkminute für den getöteten Polizisten in Mannheim haben sich auf dem Marktplatz der Stadt mehrere Hundert Menschen versammelt. Die Stimmung war sehr ruhig, viele Menschen verharrten schweigend auf dem Platz oder unterhielten sich nur ruhig. Schon zuvor hatte die Polizei Teile des Platzes mit Absperrgittern abgetrennt, unter anderem ein Meer aus Blumen, Schildern und Kerzen vor dem zentralen Marktplatzbrunnen. 

Zudem waren auf dem Marktplatz viele Polizeibeamte zu sehen, die blaue Bänder an ihrer Uniform trugen. Die Deutsche Polizeigewerkschaft hatte am Donnerstag dazu aufgerufen, blaue Bänder „als Zeichen der Trauer, als Zeichen der Solidarität und als sichtbares Zeichen gegen Gewalt zu tragen“.

Derweil haben Dutzende Polizistinnen und Polizisten ihrem Kollegen den Respekt erwiesen. Rund 50 Beamte des Polizeipräsidiums Mannheim - einer Sprecherin zufolge vor allem Streifenbeamte - nahmen vor dem Blumenmeer auf dem Marktplatz Aufstellung und gedachten mit verschränkten Händen ihrem verstorbenen Kollegen. Die Menschen auf dem Marktplatz applaudierten zudem.

Polizei Baden-Württemberg hat für 11.34 Uhr zu einer Gedenkminute aufgerufen

Die Polizei Baden-Württemberg hat für 11.34 Uhr zu einer Gedenkminute aufgerufen. Zu diesem Zeitpunkt passierte der tödliche Angriff auf den 29 Jahre alten Polizisten Rouven Laur. Bei der Gedenkminute in der 300 000-Einwohner-Stadt im Norden Baden-Württembergs wird Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier erwartet. 

Ein 25-jähriger Afghane hatte am vergangenen Freitag fünf Teilnehmer einer Kundgebung der islamkritischen Bewegung Pax Europa sowie einen Polizisten mit einem Messer verletzt. Der 29 Jahre alte Beamte erlag später seinen Verletzungen.

Zum Artikel

Erstellt:
7. Juni 2024, 11:40 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen