Reutlingen

Feuerwehrmann und drei Bewohner bei Wohnhausbrand verletzt

In Reutlingen brennt ein Mehrfamilienhaus. Mehrere Menschen werden verletzt, das Gebäude ist nunmehr unbewohnbar. Wie kam es zu dem Feuer?

Die Wohnung brannte komplett ab (Symbolbild).

© IMAGO/SVEN SIMON

Die Wohnung brannte komplett ab (Symbolbild).

Von cpa/dpa

Ein Feuerwehrmann und drei Bewohner haben bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Reutlingen eine Rauchgasvergiftung erlitten. Sie wurden vor Ort vom Rettungsdienst versorgt, wie die Polizei mitteilte. Ersten Schätzungen zufolge entstand ein Sachschaden in Höhe von mindestens 100 000 Euro.

Der Brand war am frühen Freitagmorgen aus bislang ungeklärter Ursache im Obergeschoss des Gebäudes ausgebrochen. Beim Eintreffen der ersten Rettungskräfte drang bereits starker Rauch aus der betroffenen Wohnung. Offene Flammen griffen nach Polizeiangaben bereits auf den Dachstuhl über.

Einsatzkräfte der Feuerwehr retteten die 80-jährige Bewohnerin der Brandwohnung sowie einen bettlägerigen Mann aus einer anderen Wohnung ins Freie. Die restlichen Bewohner konnten das Gebäude eigenständig verlassen. Sowohl die Wohnung, in der das Feuer ausgebrochen war, als auch die darunterliegende Wohnung waren nach dem Löscheinsatz nicht mehr bewohnbar.

Zum Artikel

Erstellt:
5. August 2022, 06:34 Uhr
Aktualisiert:
5. August 2022, 08:31 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen