ZDF-Politbarometer

Mehrheit der Deutschen für leichtere Einwanderung von Fachkräften

Aus dem aktuellen ZDF-Politbarometer geht hervor, dass eine Mehrheit der Deutschen in ausländischen Fachkräften eine Möglichkeit sieht, den Fachkräftemangel zu stoppen.

Laut einer repräsentativen Umfrage befürwortet die Mehrheit der Deutschen eine leichtere Zuwanderung für ausländische Fachkräfte.

© dpa/Lino Mirgeler

Laut einer repräsentativen Umfrage befürwortet die Mehrheit der Deutschen eine leichtere Zuwanderung für ausländische Fachkräfte.

Von dpa/rk

Die Mehrheit der Deutschen ist laut einer repräsentativen Umfrage dafür, die Einwanderung für ausländische Arbeitskräfte zu erleichtern. Das geht aus dem neuen ZDF-„Politbarometer“ hervor, das am Freitag veröffentlicht wurde. Mehr als zwei Drittel der Befragten – 71 Prozent – sprachen sich für Erleichterungen bei der Einwanderung aus; 23 Prozent waren dagegen. Zudem ist ein Großteil der Befragten (72 Prozent) der Meinung, dass der Zuzug von Arbeitskräften aus dem Ausland gegen den Fachkräftemangel helfe. Jeder Vierte (25 Prozent) glaubt das nicht.

Bundeskabinett bringt Eckpunktepapier auf den Weg

Ende November hatte das Bundeskabinett ein Eckpunktepapier „zur Fachkräfteeinwanderung aus Drittstaaten“ beschlossen, um es qualifizierten Fachkräften zu erleichtern, in Deutschland dauerhaft beruflich Fuß zu fassen. Ziel ist es, gegen den tief greifenden Mangel an qualifizierten Arbeitskräften in Deutschland vorzugehen. Das Papier sieht unter anderem vor, dass Menschen künftig über ein Punktesystem nach Deutschland einwandern können, auch wenn sie noch keinen Arbeitsplatz vorweisen können.

Zum Artikel

Erstellt:
16. Dezember 2022, 11:36 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen