Künstliche Intelligenz

Microsoft öffnet "Copilot"-Assistenten für Verbraucher

Microsoft erweitert seine KI-Strategie und macht den «Copilot»-Assistenten, einschließlich ChatGPT, für 20 US-Dollar monatlich für Verbraucher zugänglich.

Microsoft wird zu einer treibenden Kraft beim verstärkten Einsatz von KI in verschiedenen Bereichen.

© Rolf Vennenbernd/dpa

Microsoft wird zu einer treibenden Kraft beim verstärkten Einsatz von KI in verschiedenen Bereichen.

Von dpa

Redmond - Microsoft treibt seine KI-Offensive weiter voran und macht seinen "Copilot"-Assistenten in Produkten auch für Verbraucher verfügbar.

Für 20 Dollar im Monat bekommen sie Zugang zur neuesten Version des Chatbots ChatGPT sowie Funktionen zum Erstellen von Bildern, wie der Konzern in der Nacht mitteilte.

Verbraucher, die ein Abo für Microsofts Office-Software haben, werden auch dort KI-Funktionen nutzen können. In der Unternehmens-Version wird die Anforderung aufgehoben, mindestens 300 Abonnements abzuschließen.

Microsoft hatte einen milliardenschweren Pakt mit der ChatGPT-Entwicklerfirma OpenAI geschlossen und versucht, in alle seine Produkte Funktionen auf Basis Künstlicher Intelligenz unter dem "Copilot"-Namen zu integrieren. Der Konzern wird damit zu einer treibenden Kraft beim verstärkten Einsatz von KI in verschiedenen Bereichen. Nun führt Microsoft auch eine App für Android-Smartphones und iPhones mit "Copilot"-Funktionen ein.

Zum Artikel

Erstellt:
16. Januar 2024, 08:16 Uhr
Aktualisiert:
16. Januar 2024, 09:27 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

 Mobile_Footer_1

Footer_1

Interstitial_1

OutOfPage