G20-Gipfel auf Bali

Moskau dementiert Krankenhaus-Aufenthalt Lawrows

Sergej Lawrow, der russische Außenminister, wurde Berichten zufolge in ein Krankenhaus eingeliefert. Doch Moskau widerspricht dieser Darstellung.

Wie geht es dem  russischen Außenminister Sergej Lawrow gesundheitlich? (Archivbild)

© dpa/Maxim Shemetov

Wie geht es dem russischen Außenminister Sergej Lawrow gesundheitlich? (Archivbild)

Von reb/dpa

Das Außenministerium Russlands hat Berichten über den angeblichen Krankenhaus-Aufenthalt des Chefdiplomaten Sergej Lawrow widersprochen.

„Wir sind hier mit Sergej Wiktorowitsch in Indonesien und lesen den Ticker und trauen unseren Augen nicht“, wie Ministeriumssprecherin Maria Sacharowa in Nusa Dua auf der Insel Bali am Montag verlautbaren ließ. Lawrow soll am G20-Gipfel teilnehmen. Das sei nun schon die höchste Form der Fakes, beschwerte sich die Sprecherin.

Unter Berufung auf indonesische Angaben hatten Medien im Vorhinein berichtet, dass der 72-jährige Lawrow in eine Klinik gebracht worden sei. Der Außenminister will an diesem Dienstag eigentlich eine Rede auf dem G20-Gipfel der großen Industrienationen auf Bali halten.

Zum Artikel

Erstellt:
14. November 2022, 11:04 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen