Zwei Kinder in Hockenheim getötet

Mutter soll Gewalttat an ihren Söhnen eingeräumt haben

An Ostern findet die Polizei in einer Wohnung in Hockenheim zwei tote Kinder. Zuvor hatte sich offenbar die Mutter der beiden schriftlich bei den Beamten gemeldet und angegeben, „etwas Schlimmes“ getan zu haben.

Zwei Kinder sind am Osterwochenende offenbar von der eigenen Mutter getötet geworden. Die Trauer in Hockenheim ist groß.

© dpa/Marco Priebe

Zwei Kinder sind am Osterwochenende offenbar von der eigenen Mutter getötet geworden. Die Trauer in Hockenheim ist groß.

Von len/dpa

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft hat die Mutter von zwei getöteten Kindern im baden-württembergischen Hockenheim die Gewalttat an ihren Söhnen eingeräumt. Die 43-Jährige habe sich am Sonntag schriftlich beim Polizeirevier Hockenheim gemeldet und angegeben, „etwas Schlimmes“ getan zu haben, zitiert die Justizbehörde am Dienstag aus dem Schreiben.

Die Polizei habe die Mutter in der Wohnung angetroffen und festgenommen. Auch die Leichen der neun und sieben Jahre alten Geschwister seien dort entdeckt worden. Gegen die Frau wurde Haftbefehl erlassen. Sie stehe unter Mordverdacht, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei mit.

Zum Artikel

Erstellt:
11. April 2023, 13:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen