Artemis-Start verschoben

Nasa sucht nach Ursachen für Technikprobleme

Nach langer Verzögerung wollte die Nasa einen wichtigen Schritt gehen, um spätestens 2025 wieder Menschen zum Mond zu schicken. Doch der Start eines Testflugs musste am Montag verschoben werden.

Die Artemis-Rakete der Nasa mit dem Orion-Raumschiff an Bord.

© AP/dpa/John Raoux

Die Artemis-Rakete der Nasa mit dem Orion-Raumschiff an Bord.

Von Markus Brauer/dpa/AFP

Ein Nasa-Hubschrauber fliegt an der Space Launch System (SLS)-Rakete der Behörde mit dem Orion-Raumschiff auf der mobilen Startrampe 39B vorbei.

© Joel Kowsky/Nasa/AP/dpa

Ein Nasa-Hubschrauber fliegt an der Space Launch System (SLS)-Rakete der Behörde mit dem Orion-Raumschiff auf der mobilen Startrampe 39B vorbei.

Bill Nelson, Nasa-Chef, beantwortet die Fragen von Reportern während einer Pressekonferenz zum Status der Nasa-Mondrakete für die Artemis-1-Mission.

© John Raoux/AP/dpa

Bill Nelson, Nasa-Chef, beantwortet die Fragen von Reportern während einer Pressekonferenz zum Status der Nasa-Mondrakete für die Artemis-1-Mission.

Zwei Männer fotografieren die «Artemis»-Rakete der US-Raumfahrtbehörde Nasa am Weltraumbahnhof Cape Canaveral.

© Terry Renna/FR60642 AP/dpa

Zwei Männer fotografieren die «Artemis»-Rakete der US-Raumfahrtbehörde Nasa am Weltraumbahnhof Cape Canaveral.

Michael Sarafin, Leiter der Artemis-Mission, beantwortet Fragen während einer neuen Konferenz über den Status der Nasa-Mondrakete für die Artemis-1-Mission zur Umkreisung des Mondes im Kennedy Space Center.

© John Raoux/AP/dpa

Michael Sarafin, Leiter der Artemis-Mission, beantwortet Fragen während einer neuen Konferenz über den Status der Nasa-Mondrakete für die Artemis-1-Mission zur Umkreisung des Mondes im Kennedy Space Center.

Die Artemis-Rakete der NASA mit dem Orion-Raumschiff an Bord verlässt das Vehicle Assembly Building und bewegt sich zur Startrampe 39B im Kennedy Space Center.

© John Raoux/AP/dpa

Die Artemis-Rakete der NASA mit dem Orion-Raumschiff an Bord verlässt das Vehicle Assembly Building und bewegt sich zur Startrampe 39B im Kennedy Space Center.

Die Artemis-Rakete der Nasa mit der „Orion“-Kapsel an Bord steht auf der Startrampe 39B im Kennedy Space Center, nachdem der Start abgebrochen wurde.

© Joel Kowsky/Nasa/Zuma Press Wire

Die Artemis-Rakete der Nasa mit der „Orion“-Kapsel an Bord steht auf der Startrampe 39B im Kennedy Space Center, nachdem der Start abgebrochen wurde.

Die Artemis-Rakete der NASA mit dem Orion-Raumschiff an Bord verlässt das Vehicle Assembly Building und bewegt sich langsam zur Startrampe 39B im Kennedy Space Center.

© Terry Renna/AP/dpa

Die Artemis-Rakete der NASA mit dem Orion-Raumschiff an Bord verlässt das Vehicle Assembly Building und bewegt sich langsam zur Startrampe 39B im Kennedy Space Center.

Künstlerische Darstellung des Artemis-Raumschiffs in der Umlaufbahn um den Mond. Zurück zum Mond - und dann zum Mars: Mit dem «Artemis»-Programm plant die Nasa die Zukunft der bemannten Raumfahrt in ganz großem Stil.

© Nasa/dpa

Künstlerische Darstellung des Artemis-Raumschiffs in der Umlaufbahn um den Mond. Zurück zum Mond - und dann zum Mars: Mit dem «Artemis»-Programm plant die Nasa die Zukunft der bemannten Raumfahrt in ganz großem Stil.

Die undatierte Illustration der Nasa zeigt Artemis-Astronauten auf dem Mond. Die Nasa hat große Pläne für ihre bemannte Raumfahrt. Bislang zeigt sich die Artemis-Mission aber vor allem krisengeplagt.

© Nasa/dpa

Die undatierte Illustration der Nasa zeigt Artemis-Astronauten auf dem Mond. Die Nasa hat große Pläne für ihre bemannte Raumfahrt. Bislang zeigt sich die Artemis-Mission aber vor allem krisengeplagt.

Zum Artikel

Erstellt:
30. August 2022, 10:24 Uhr
Aktualisiert:
30. August 2022, 10:48 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen