Wetter in Baden-Württemberg

Noch einmal viel Regen und Gewitter erwartet

Nach heftigem Starkregen und vielen Gewittern soll es erst am Montag trockener werden in Baden-Württemberg. Die Hochwasserlage bleibt angespannt.

Riedlingen in Baden-Württemberg: Erst am Montag soll es im Südwesten weniger regnen.

© dpa/Thomas Warnack

Riedlingen in Baden-Württemberg: Erst am Montag soll es im Südwesten weniger regnen.

Von jbr/dpa/lsw

Erst am Montag soll sich die Wetterlage entspannen. Denn noch bis zum frühen Montag werden schwere Gewitter in Baden-Württemberg erwartet - besonders im Norden und in der Mitte des Landes. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) sagte zudem bis zum Montagmittag vor allem im Süden Starkregen voraus. Danach soll es wieder trockener werden - vielleicht mit etwas Sonne. 

Am Sonntag kommt laut DWD erst einmal ein weiterer Schwung Regen und Gewitter ins Ländle. Örtlich kann es heftigen Starkregen geben. Schwerpunkte werden voraussichtlich die Region von der Hohenloher Ebene bis in den Stuttgarter Raum und nach Süden bis zur Donau sein. Auch Hagel sei möglich. Nach Mitternacht kann es einzelne Gewitter geben, die in mehrstündigen Starkregen übergehen können. 

Am Montag sollen über dem Südschwarzwald bis zum Allgäu dichte Wolken aufziehen. Häufig regne es, vereinzelt könne es gewittern. Nachmittags und abends lassen dann auch im Süden Baden-Württembergs die Niederschläge deutlich nach, so der DWD. In den meisten Gebieten des Landes soll es ganztags trocken bleiben, zunehmend komme teils die Sonne raus. Die Temperaturen klettern auf 17 bis 21 Grad, im Hochschwarzwald bis auf 15 Grad.

Zum Artikel

Erstellt:
2. Juni 2024, 10:36 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen