USA

Passagier attackiert Crew mit Löffel

Auf einem Flug zwischen Los Angeles und Boston versucht ein Passagier die Flugzeugtür zu öffnen. Anschließend attackiert er die Besatzung mit einem Metalllöffel. Dem Angreifer droht nun eine lange Haftstrafe.

Nach Angaben von United Airlines wurde kein Flugzeuginsasse verletzt  (Symbolbild).

© dpa/Bayne Stanley

Nach Angaben von United Airlines wurde kein Flugzeuginsasse verletzt (Symbolbild).

Von kea/dpa

Ein Passagier soll auf einem Flug zwischen den US-Städten Los Angeles und Boston versucht haben, eine Flugzeugtür zu öffnen. Im Anschluss habe er die Flugbesatzung mit einem abgebrochenen Metalllöffel angegriffen, gab die zuständige Staatsanwaltschaft im US-Bundesstaat Massachusetts am Montag bekannt. Dem 33-Jährigen drohen nun eine lebenslängliche Haftstrafe und ein Bußgeld von bis zu 250.000 US-Dollar (rund 234.000 Euro).

Der Anklage zufolge erhielt die Crew im Cockpit etwa 45 Minuten vor der Landung einen Alarm wegen eines verstellten Riegels an einer der Flugzeugtüren. Der Passagier war zuvor in der Nähe der Tür gesichtet worden. Als er auf den verstellten Riegel angesprochen wurde, soll der Mann gefragt haben, ob Kameras den Vorfall aufgezeichnet hätten. Schließlich soll er mit dem abgebrochenen Löffel einen der Flugbegleiter im Nackenbereich attackiert haben.

Passagier erkundigt sich vor Start über Türgriff

Bei der Ankunft in Boston sei der Angreifer sofort in Gewahrsam genommen worden, hieß es weiter. Bei späteren Befragungen berichteten der Staatsanwaltschaft zufolge mehrere Passagiere, dass der Mann einen Mitreisenden vor dem Start gefragt habe, wo der Türgriff zu finden sei.

Außerdem soll er nach Aussagen von Zeugen vor dem Angriff mit dem Löffel in der Bordküche auf und ab gegangen sein. US-Medien berichteten unter Berufung auf die Fluggesellschaft United Airlines, bei dem Vorfall am Sonntag sei niemand verletzt worden.

Zum Artikel

Erstellt:
7. März 2023, 09:52 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen