Evakuierung

Polen, Ungarn und Rumänien fliegen Bürger aus Israel aus

Nach Großangriffen der islamistischen Hamas auf Israel reagieren erste Länder mit Evakuierungsflügen aus der Region. Ungarn, Polen und Rumänien haben jeweils über 200 Staatsbürger in Sicherheit gebracht.

Polens Verteidigungsminister Mariusz Blaszczak.

© Soeren Stache/dpa

Polens Verteidigungsminister Mariusz Blaszczak.

Von dpa

Warschau - Polen, Ungarn und Rumänien haben erste Staatsbürger mit Flugzeugen aus Israel ausgeflogen. Nach der Landung einer Regierungsmaschine in den frühen Morgenstunden seien nun auch zwei Militärtransportmaschinen vom Typ Hercules auf dem Flughafen in Warschau gelandet, teilte Verteidigungsminister Mariusz Blaszczak auf der Plattform X mit. Ein Regierungssprecher sagte, insgesamt seien bislang 268 Menschen ausgeflogen worden.

Nach Angaben der Nachrichtenagentur PAP hatte das zuerst eingetroffene Regierungsflugzeug vom Typ Boeing 120 polnische Bürger aus Israel zurückgebracht, darunter auch eine Gruppe von Schülern einer Musikschule. Blaszczak schrieb nun von mehr als 120 weiteren Menschen, die mit den Militärtransportern ausgeflogen wurden. Die Regierungsmaschine sei bereits wieder auf dem Weg nach Israel, um die nächsten Bürger von dort in Sicherheit zu bringen.

Auch Ungarn fliegt Staatsbürger aus

Ungarn hat bislang 215 Staatsbürger aus Tel Aviv ausgeflogen. Die beiden Flugzeuge der ungarischen Luftwaffe landeten am frühen Montagmorgen auf dem Budapester Flughafen, teilte Außenminister Peter Szijjarto auf seiner Facebook-Seite mit. Zugleich dankte er den Luftfahrtbehörden Israels, Zyperns, Griechenlands, der Türkei, Bulgariens und Rumäniens für die rasche Erteilung der nötigen Genehmigungen. Die beiden eingesetzten Flugzeuge vom Typ Airbus A319 dienen als Flugbereitschaft für die ungarische Regierung.

Rumänien fliegt 245 Menschen aus

Auch Rumänien hat 245 seiner Bürger aus Tel Aviv ausgeflogen. Dazu gehören auch zwei Pilger-Gruppen. Das teilt das rumänische Außenministerium mit. Vier Flugzeuge seien nach Israel geflogen, zwei davon von der staatlichen Airline Tarom und zwei von privaten Fluggesellschaften. Vor Ort kümmerten sich rumänische Diplomaten der Vertretungen aus Tel Aviv und Ramallah um die auszufliegenden Bürger. Zudem habe Bukarest ein Krisen-Einsatzteam für diese Menschen nach Israel geschickt.

Zum Artikel

Erstellt:
9. Oktober 2023, 10:24 Uhr
Aktualisiert:
9. Oktober 2023, 11:16 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen