Neckargemünd

Polizei ermittelt nach Hofbrand wegen Brandstiftung

Es war ein verheerendes Feuer auf einem Hofgut in Neckargemünd. Jetzt ermittelt die Polizei wegen des Verdachts der Brandstiftung – und sucht Zeugen.

Bei dem Feuer entstand ein Schaden von rund 500 000 Euro (Archivbild).

© dpa/René Priebe

Bei dem Feuer entstand ein Schaden von rund 500 000 Euro (Archivbild).

Von len/dpa/lsw

Vor gut zwei Wochen kommt es auf einem Hofgut in Neckargemünd (Rhein-Neckar-Kreis) zu einem verheerenden Feuer, jetzt ermittelt die Polizei gegen Unbekannt wegen des Verdachts der Brandstiftung. Bei dem Brand am 4. August entstand ein Schaden von rund 500 000 Euro. Verletzt wurde niemand. Die Flammen hatten von einer Scheune – an und in der Heuballen gelagert wurden – auf ein Wohngebäude übergegriffen.

Die Polizei sucht nun nach zwei jungen Fahrradfahrern als wichtige Zeugen, die sich bei Anfahrt der Rettungskräfte zum Brandort in der Umgebung aufgehalten haben sollen. Die beiden und weitere Zeugen, die vor und nach Brandausbruch verdächtige Beobachtungen gemacht, diesen aber bislang keine besondere Bedeutung geschenkt haben, sollen sich beim Kriminaldauerdienst (06 21/1 74 44 44) oder beim Polizeirevier Neckargemünd (0 62 23/9 25 40) melden.

Zum Artikel

Erstellt:
19. August 2022, 14:41 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen