Auf Höhe Dornstadt

Raser auf A8 erwischt – fast 100 km/h zu schnell

Ein Autofahrer fällt einer Zivilstreife der Polizei auf der A8 bei Dornstadt negativ auf: Statt den erlaubten 80 km/h fährt der 25-Jährige 179 km/h. Er muss nun mit einem empfindlichen Bußgeld rechnen.

Einer Zivilstreife der Polizei ist der Raser wohl schon vorher aufgefallen. (Symbolbild)

© dpa/Frank Rumpenhorst

Einer Zivilstreife der Polizei ist der Raser wohl schon vorher aufgefallen. (Symbolbild)

Von Julia Hawener

Am späten Dienstagvormittag hat die Polizei nach eigenen Angaben einen 25-jährigen Autofahrer gestoppt, der mit fast 100 km/h zu schnell über die A8 bei Dornstadt gerast sein soll. Dem jungen Mann droht nun unter anderem ein hohes Bußgeld und Fahrverbot.

Wie die Beamten mitteilten, war der 25-jährige Autofahrer am späten Vormittag auf der Autobahn unterwegs. Auf Höhe Dornstadt soll er in einem Baustellenbereich deutlich zu schnell gewesen sein. Anstatt mit erlaubten 80 km/h fuhr er dort laut Polizei 179 km/h.

700 Euro Bußgeld und zwei Punkte

Einer Zivilstreife der Polizei sei der Raser schon vorher aufgefallen – sie stoppten den 25-Jährigen. Er muss nun laut den Beamten mit einem Bußgeld von mindestens 700 Euro, einem dreimonatigen Fahrverbot und zwei Punkten in Flensburg rechnen.

Zum Artikel

Erstellt:
12. Juni 2024, 12:44 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen